Anzeige
Anzeige
13. Mai 2011, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienfonds: Real I.S. gewinnt Marktanteile

Der Münchner Initiator Real I.S. meldet für das erste Quartal 2011 ein Platzierungsergebnis von rund 109 Millionen Euro. Der Branchenstatistik des VGF zufolge habe man im Berichtszeitraum fast ein Viertel aller Investitionen in Immobilienfonds eingesammelt, teilt das Unternehmen mit.

Marktanteil-127x150 in Immobilienfonds: Real I.S. gewinnt Marktanteile Real I.S. macht indes keine detaillierten Angaben zum Quartalsergebnis. Es ist weder nach Privatkunden- und institutionellem Geschäft noch nach Assetklassen aufgeschlüsselt.

Auch ein Vergleichswert aus dem entsprechenden Vorjahresquartal ist in der Mitteilung nicht enthalten. Etwas Aufschluss über den Geschäftsverlauf gibt allerdings das Platzierungsergebnis von 279 Millionen Euro aus der ersten Vorjahreshälfte.

Im vergangenen Jahr platzierte das Emissionshaus laut eigenen Angaben insgesamt rund 600 Millionen Euro. Vor allem im Geschäft mit Spezialfonds für Profi-Anleger ist die Landesbanken-Tochter stark.

Für dieses Jahr hat sich das Unternehmen vorgenommen, das Platzierungsvolumen auch im Privatkundengeschäft deutlich zu steigern und strebt ein Ergebnis von 300 Millionen Euro an. 2010 lag es bei 212 Millionen Euro.

Erreicht werden soll das Ziel mit einem weiteren Deutschlandfonds und einer Fortsetzung der Australienfonds-Serie. Beide Produkte befinden sich laut Real I.S. in konkreter Vorbereitung. (hb)

Foto: Real I.S.

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Quartal 2011 ein Platzierungsergebnis von rund 109 Millionen Euro. Der Branchenstatistik […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein gewinnt, I.S., Immobilienfonds, Marktanteile, Real Leicht eingerissener EC […]

    Pingback von Immobilienfonds: Real I.S. gewinnt Marktanteile | Mein besster Geldtipp — 16. Mai 2011 @ 01:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“BU-Beratung durch Makler als bester Weg zur passenden Lösung”

“Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein hoch erklärungsbedürftiges Produkt”, sagt Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung. Im Interview mit Cash. sprach er über die Bezahlbarkeit von BU-Policen und “best advice” vom Versicherungsmakler.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...