Lloyd Fonds: Vertriebsstart für Wind- und Solarfonds

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds schickt die geschlossene Beteiligung Lloyd Fonds Energie Europa in den Vertrieb. Der Fonds investiert zu gleichen Teilen in Wind- und Solarenergieanlagen in vier westeuropäischen Ländern.

Wind und Solar EnergieDas Beteiligungsangebot investiert dem Initiator zufolge in insgesamt 55 Megawatt (MW) Wind- und Solarenergie. Die geografische Streuung der Projekte soll für stabile Erträge sorgen.

Die Windenergieanlagen verfügen über eine Leistung von insgesamt 42 MW, die annähernd zur Hälfte in Nordfrankreich und in Großbritannien installiert sind. Auf die Solarparks, die sich zu zwei Dritteln in Spanien und zu einem Drittel in Deutschland befinden, entfallen 12,6 MW.

Langfristig stabile Erträge will Lloyd Fonds zudem dadurch sicherstellen, dass die ausgewählten Projekte von gesetzlichen Einspeisevergütungen sowie überwiegend inflationsindexierten Tarifen oder Marktpreisen profitieren. Alle Investitionsprojekte seien direkt von etablierten Marktteilnehmern erworben und haben eine Prüfung in rechtlicher, technischer und steuerlicher Hinsicht durchlaufen.

Der Fonds hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 145 Millionen Euro, davon sollen etwa 70 Millionen Euro als Eigenkapital platziert werden. Die prognostizierten jährlichen Ausschüttungen sollen über die 17-jährige Laufzeit von anfänglich sieben auf zehn Prozent pro Jahr ansteigen. Als Gesamtausschüttung stellt der Initiator 202 Prozent vor Steuern in Aussicht. Anleger können ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio einsteigen.

Der Fonds ist der Auftakt der von Lloyd Fonds im Februar bekannt gegebenen Offensive, neben den bisherigen Bereichen Schiffs- und Immobilienfonds das Segment Energie als drittes Standbein aufzubauen. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.