Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2011, 15:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maritim Invest mit neuem Fondskonzept

Das Emissionshaus Maritim Invest startet den bereits im August angekündigten Vertrieb der als “geschlossener Investmentfonds” bezeichneten Schiffsbeteiligung Global Transport. Das verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten im Bereich Schiffe kombinierende Konzept soll eine Antwort auf veränderte Anlegerbedürfnisse geben.

Boris-Boldyreff-GF-Maritim-Invest-128x150 in Maritim Invest mit neuem Fondskonzept

Boris Boldyreff, Maritim Invest

“Global Transport folgt dem Prinzip eines Investmentfonds und verbindet dies mit den Chancen unternehmerischer Beteiligungen”, erläutert Boris Boldyreff, Geschäftsführer von Maritim Invest. “Durch eine breite Diversifizierung der Investitionen in den Wachstumsmarkt Transport und Welthandel wird dem Wunsch der Anleger nach Rendite und Sicherheit Rechnung getragen”, so Boldyreff weiter.

Zielinvestments von Global Transport sind privat gehaltene Anteile an Schiffsgesellschaften, Beteiligungen und Co-Investments an Schifffahrtsgesellschaften sowie attraktive Kapitalerhöhungen bestehender Schiffsfonds. Die Laufzeit der Kapitalanlage beträgt acht Jahre, die Mindestzeichnungssumme 10.000 Euro. Geplant ist eine durchschnittliche Vermögensmehrung nach Steuern zwischen sechs und acht Prozent per anno über die gesamte Laufzeit. Die Investitionsquote beträgt kalkulierte 95,1 Prozent. Demgegenüber stehen Angaben des Emissionshauses zufolge Kosten für Gründung und Kapitalvermittlung von 4,9 Prozent zuzüglich Agio.

Diese im Vergleich hohe Investitionsquote werde dem Initiator vor allem dadurch ermöglicht, dass das Fondsmanagement auf jegliche Vorabvergütung verzichtet und erst am Ergebnis verdient, wenn auch die Anleger bedient werden, so Maritim Invest in einer Mitteilung. Alle Ergebnisse des Global Transport sollem grundsätzlich im Verhältnis 95 Prozent für die Anleger und fünf Prozent für die Gründungsgesellschafter geteilt werden.

“Mit dem Global Transport hat Maritim Invest seine erfolgreiche Fondsserie um ein neues Kapitalanlageprodukt weiterentwickelt“, sagt Boldyreff. Die derzeitige Marktsituation biete eine Vielzahl an Chancen: So habe Maritim Invest die seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 niedrigeren Preise genutzt und seitdem 122 Millionen Euro zu durchschnittlichen Ankaufskursen von rund 83 Prozent in Schiffsgesellschaften investiert. Boldyreff: “All diese Faktoren spielen bei der Entwicklung des Investments eine entscheidende Rolle und zahlen sich am Ende für den Anleger aus.”

Dass die Verwerfungen an den Schifffahrtsmärkten Opportunitäten für einen Einstieg in das Segment bieten, hätten insbesondere institutionelle Investoren erkannt: “Unsere Schwestergesellschaft, Maritim Equity, bietet deshalb in Kürze Großinvestoren die Beteiligung an einem Private Placement an”, so der Maritim Invest Geschäftsführer. (te)

Foto: Maritim Invest

Foto:

Anzeige

1 Kommentar

  1. Gratulation an Maritim Invest. Geringe Weichkosten, hohe Investitionsquote, keine Vorabvergütung und Erfolgsbeteiligung des Initiators, das sind Vorteile für die Anleger. Dazu kommt die nachvollziehbare Story. Erforderlich ist noch eine ständige Transparenz.

    Kommentar von Wilfried Beneke — 14. Oktober 2011 @ 10:19

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Zurich mit neuer Kurzzeit-Police für Porsche-Kunden

Die Zurich Gruppe bietet speziell für Porsche-Fahrer ab sofort neue Kurzzeit-Policen an, die online bei Porsche abgeschlossen werden können. Dabei läuft der gesamte Prozess von der Antragstellung, dem Bezahlvorgang per PayPal-Kreditkarte und Sofortüberweisung bis hin zur Schadenregulierung komplett digital ab.

mehr ...

Immobilien

So vermeiden Sie Nachbarschaftsstreit

Der Streit mit den Nachbarn landet nicht selten vor Gericht. So kann das Verhältnis schon vor dem Einzug in die neue Immobilie geschädigt werden. Doch wer sich an die folgenden drei Ratschläge hält, kann vielen Auseinandersetzungen vorbeugen.

mehr ...

Investmentfonds

Bargeldlose Zukunft

Auch wenn sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in Deutschland langsamer durchsetzt als in anderen Ländern, sollten Investoren nicht die Chancen verpassen, die neue Technologien bieten. Immer mehr Anbieter etablieren sich am Markt. Gastbeitrag von Moritz Rehmann, DJE.

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

David Landgrebe verlässt Ernst Russ AG

David Landgrebe, seit Juni 2013 Vorstand des maritimen Asset- und Investmentmanagers Ernst Russ AG, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2017 in gegenseitigem Einvernehmen verlassen.

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...