Neue Frontfrau für Private-Equity-Verband BVK

Der Branchenverband BVK hat eine Nachfolgerin für Geschäftsführerin Dörte Höppner, die künftig in Brüssel lobbyiert, gefunden: Ab Mai 2011 wird die Journalistin Ulrike Hinrichs (42) sich bei Medien, Öffentlichkeit, Politik und Behörden für die Interessen der deutschen Beteiligungsgesellschaften einsetzen.

Ulrike Hinrichs
Ulrike Hinrichs

Hinrichs arbeitete mehr als fünfzehn Jahre als freie Autorin in den Printmedien und später als festangestellte Fernsehjournalistin in der politischen Magazinberichterstattung bei ARD und ZDF.

Ihren Berufsweg setzte sie 2005 als Presse- und Kommunikationschefin des damaligen Bundeslandwirtschafts- und Verbraucherschutzministers Horst Seehofer und dann als Büroleiterin der Staatsministerin Cornelia Pieper im Auswärtigen Amt fort.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Es ist eine anspruchsvolle Herausforderung, den Verband zu führen und die Interessen der Mitglieder im politischen Berlin schlagkräftig zu vertreten“, so Hinrichs.

Das neue Sprachrohr des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) dürfte auf jeden Fall genug zu tun haben. Mit der Umsetzung der EU-Richtlinie AIFM und der Einrichtung einer Regulierungsbehörde werden die Anforderungen weiter steigen. (hb)

Foto: BVK

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.