27. Januar 2011, 14:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Premicon-Chef: “Charterdauer über branchenüblichem Maß”

Das auf Kreuzfahrtschiffe spezialisierte Emissionshaus Premicon musste im Dezember den Tod des Firmengründers Klaus Hildebrand verkraften. Cash. sprach mit Vorstand Alexander Nothegger über die Nachfolge sowie eine gestoppte und eine neue Fondsofferte.

Premicon1 in Premicon-Chef: Charterdauer über branchenüblichem Maß

Cash.: Wie haben Anleger, Vertrieb und Geschäftspartner auf die traurige Mitteilung des Todes von Klaus Hildebrand reagiert?

Nothegger: Anleger, Vertriebspartner wie auch alle anderen Partnerunternehmen haben mit großer Bestürzung und Trauer auf die Nachricht reagiert. Klaus Hildebrand wurde sowohl als Geschäftspartner als auch als Mensch sehr hoch geschätzt. Gleichzeitig wurde uns aber auch ganz deutlich von allen Seiten das Vertrauen ausgesprochen, die Geschäfte der Premicon in seinem Sinne erfolgreich weiter fortzuführen.

Nothegger4-127x150 in Premicon-Chef: Charterdauer über branchenüblichem Maß

Alexander Nothegger, Premicon

Cash.: Wie verteilen sich die bisherigen Aufgabenbereiche von Herrn Hildebrand?

Nothegger: Die Aufgaben von Herrn Hildebrand haben wir sinnvoll unter uns drei momentan im operativen Geschäft tätigen Vorständen – Thomas Wirmer, Dr. Jan Erbguth und mir – aufgeteilt. Thomas Wirmer hatte sich bereits im September nach der Erkrankung von Klaus Hildebrand kurzfristig bereit erklärt, aus dem Ruhestand auf seinen Vorstandsposten zurückzukehren und uns zu unterstützen. Auch haben wir unsere zweite Managementebene stärker in die Entscheidungsprozesse integriert und deren Kompetenzen erweitert. Damit bleibt es im Hause Premicon bei einer flachen Hierarchie mit einer breit gefächerten Verantwortlichkeit verteilt auf viele Schultern, so dass das Unternehmen eben nicht von einzelnen Personen abhängig ist.

Cash.: Ist eine Aufstockung der Unternehmensleitung geplant?

Nothegger: Eine personelle Verstärkung steht momentan nicht zur Debatte.

Cash.: Herr Hildebrand war größter Aktionär der AG. Wer übernimmt seine Anteile?

Nothegger: Seine Nachfolge tritt eine Erbengemeinschaft bestehend aus seiner Ehefrau und seinen drei Kindern an. Frau Hildebrand war von Beginn an in die Entwicklung des Unternehmens eingebunden und wird zusammen mit ihren Kindern das Lebenswerk ihres Mannes fortführen.

Seite 2: Warum die Beteiligung “Kreuzfahrt-Trio” gestoppt wurde

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. […] Seite 2: Warum die Beteiligung “Kreuzfahrt-Trio” gestoppt wurde […]

    Pingback von » Premicon-Chef: “Charterdauer über branchenüblichem Maß” — 2. März 2011 @ 11:39

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mehrheit der Unternehmen will Homeoffice dauerhaft ausweiten

Knapp über die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen in Deutschland wollen Homeoffice dauerhaft stärker etablieren. Dies zeigt eine Studie des ifo Instituts, die im aktuellen ifo Schnelldienst erscheint. Die Studie basiert unter anderem auf Auswertungen von Daten aus aktuellen ifo-Unternehmensbefragungen und einer Mitgliederbefragung des Netzwerks LinkedIn.

mehr ...

Immobilien

Neues Gerichtsurteil: Steuern sparen mit einem Mehrfamilienhaus

Ein neues Gerichtsurteil bestätigt die aktuelle Rechtsprechung: Bauherren eines Mehrfamilienhaus können eine Wohnung vermieten und von Steuervorteilen profitieren. Das berichten die Experten von Town & Country Haus.

mehr ...

Investmentfonds

Stresstest für Multi Asset-Strategien: Worauf Anleger achten müssen

Ein anspruchsvolles Kapitalmarktumfeld offenbart, worauf es beim Management von Multi Asset-Mandaten wirklich ankommt und worauf Anleger bei der Fondsauswahl achten sollten. Ein Gastbeitrag von Thomas Romig, Head of Multi Asset und Geschäftsführer bei Assenagon

mehr ...

Berater

Datenschutz und Brexit: Was müssen Unternehmen beachten?

Durch ein Abkommen über den Austritt Großbritanniens vom 31. Januar 2020 konnte der “kalte Brexit” zunächst abgewendet werden. Die Parteien einigten sich auf eine Übergangsphase, innerhalb derer man sich über die weiteren Details des Austritts verständigt. Dieser Beitrag greift einen rechtlichen Teilaspekt aus dem Gesamtkonglomerat verschiedener Themenfelder heraus – das Datenschutzrecht. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jonas Puchelt

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap bringt weiteren Immobilien-Dachfonds

Der Asset Manager Wealthcap erweitert sein Angebot mit dem neuen „Wealthcap Fondsportfolio Immobilien International I“. Es handelt sich um einen Publikums-AIF, mit mindestens 50.000 Euro ist die Einstiegshürde aber recht hoch und der Fonds richtet sich speziell an vermögende Privatanleger.

mehr ...

Recht

Bauträgergeschäfte von Mehrwertsteuersenkung nicht betroffen

Wer ein neues Eigenheim oder eine Eigentumswohnung von einem Bauträger erwirbt, profitiert nicht von der aktuellen Mehrwertsteuersenkung.

mehr ...