Anzeige
Anzeige
27. Januar 2011, 14:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Premicon-Chef: “Charterdauer über branchenüblichem Maß”

Das auf Kreuzfahrtschiffe spezialisierte Emissionshaus Premicon musste im Dezember den Tod des Firmengründers Klaus Hildebrand verkraften. Cash. sprach mit Vorstand Alexander Nothegger über die Nachfolge sowie eine gestoppte und eine neue Fondsofferte.

Premicon1 in Premicon-Chef: Charterdauer über branchenüblichem Maß

Cash.: Wie haben Anleger, Vertrieb und Geschäftspartner auf die traurige Mitteilung des Todes von Klaus Hildebrand reagiert?

Nothegger: Anleger, Vertriebspartner wie auch alle anderen Partnerunternehmen haben mit großer Bestürzung und Trauer auf die Nachricht reagiert. Klaus Hildebrand wurde sowohl als Geschäftspartner als auch als Mensch sehr hoch geschätzt. Gleichzeitig wurde uns aber auch ganz deutlich von allen Seiten das Vertrauen ausgesprochen, die Geschäfte der Premicon in seinem Sinne erfolgreich weiter fortzuführen.

Nothegger4-127x150 in Premicon-Chef: Charterdauer über branchenüblichem Maß

Alexander Nothegger, Premicon

Cash.: Wie verteilen sich die bisherigen Aufgabenbereiche von Herrn Hildebrand?

Nothegger: Die Aufgaben von Herrn Hildebrand haben wir sinnvoll unter uns drei momentan im operativen Geschäft tätigen Vorständen – Thomas Wirmer, Dr. Jan Erbguth und mir – aufgeteilt. Thomas Wirmer hatte sich bereits im September nach der Erkrankung von Klaus Hildebrand kurzfristig bereit erklärt, aus dem Ruhestand auf seinen Vorstandsposten zurückzukehren und uns zu unterstützen. Auch haben wir unsere zweite Managementebene stärker in die Entscheidungsprozesse integriert und deren Kompetenzen erweitert. Damit bleibt es im Hause Premicon bei einer flachen Hierarchie mit einer breit gefächerten Verantwortlichkeit verteilt auf viele Schultern, so dass das Unternehmen eben nicht von einzelnen Personen abhängig ist.

Cash.: Ist eine Aufstockung der Unternehmensleitung geplant?

Nothegger: Eine personelle Verstärkung steht momentan nicht zur Debatte.

Cash.: Herr Hildebrand war größter Aktionär der AG. Wer übernimmt seine Anteile?

Nothegger: Seine Nachfolge tritt eine Erbengemeinschaft bestehend aus seiner Ehefrau und seinen drei Kindern an. Frau Hildebrand war von Beginn an in die Entwicklung des Unternehmens eingebunden und wird zusammen mit ihren Kindern das Lebenswerk ihres Mannes fortführen.

Seite 2: Warum die Beteiligung “Kreuzfahrt-Trio” gestoppt wurde

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Seite 2: Warum die Beteiligung “Kreuzfahrt-Trio” gestoppt wurde […]

    Pingback von » Premicon-Chef: “Charterdauer über branchenüblichem Maß” — 2. März 2011 @ 11:39

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...