Premicon-Chef: „Charterdauer über branchenüblichem Maß“

Das auf Kreuzfahrtschiffe spezialisierte Emissionshaus Premicon musste im Dezember den Tod des Firmengründers Klaus Hildebrand verkraften. Cash. sprach mit Vorstand Alexander Nothegger über die Nachfolge sowie eine gestoppte und eine neue Fondsofferte.

Premicon

Cash.: Wie haben Anleger, Vertrieb und Geschäftspartner auf die traurige Mitteilung des Todes von Klaus Hildebrand reagiert?

Nothegger: Anleger, Vertriebspartner wie auch alle anderen Partnerunternehmen haben mit großer Bestürzung und Trauer auf die Nachricht reagiert. Klaus Hildebrand wurde sowohl als Geschäftspartner als auch als Mensch sehr hoch geschätzt. Gleichzeitig wurde uns aber auch ganz deutlich von allen Seiten das Vertrauen ausgesprochen, die Geschäfte der Premicon in seinem Sinne erfolgreich weiter fortzuführen.

Alexander Nothegger, Premicon
Alexander Nothegger, Premicon

Cash.: Wie verteilen sich die bisherigen Aufgabenbereiche von Herrn Hildebrand?

Nothegger: Die Aufgaben von Herrn Hildebrand haben wir sinnvoll unter uns drei momentan im operativen Geschäft tätigen Vorständen – Thomas Wirmer, Dr. Jan Erbguth und mir – aufgeteilt. Thomas Wirmer hatte sich bereits im September nach der Erkrankung von Klaus Hildebrand kurzfristig bereit erklärt, aus dem Ruhestand auf seinen Vorstandsposten zurückzukehren und uns zu unterstützen. Auch haben wir unsere zweite Managementebene stärker in die Entscheidungsprozesse integriert und deren Kompetenzen erweitert. Damit bleibt es im Hause Premicon bei einer flachen Hierarchie mit einer breit gefächerten Verantwortlichkeit verteilt auf viele Schultern, so dass das Unternehmen eben nicht von einzelnen Personen abhängig ist.

Cash.: Ist eine Aufstockung der Unternehmensleitung geplant?

Nothegger: Eine personelle Verstärkung steht momentan nicht zur Debatte.

Cash.: Herr Hildebrand war größter Aktionär der AG. Wer übernimmt seine Anteile?

Nothegger: Seine Nachfolge tritt eine Erbengemeinschaft bestehend aus seiner Ehefrau und seinen drei Kindern an. Frau Hildebrand war von Beginn an in die Entwicklung des Unternehmens eingebunden und wird zusammen mit ihren Kindern das Lebenswerk ihres Mannes fortführen.

Seite 2: Warum die Beteiligung „Kreuzfahrt-Trio“ gestoppt wurde

1 2 3Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.