FHH(I) platziert Studentenapartment-Fonds und kündigt Nachfolger an

Fondshaus Hamburg hat eigenen Angaben zufolge rund 18,4 Millionen Euro bei Privaten und Institutionellen für seinen „Fonds FHH Immobilien 12“ eingeworben, der in zwei Studentenapartmenthäuser in Hamburg und Frankfurt investiert. Der identisch konzipierte Fondsnachfolger finanziert zwei Neubauten in Mainz und Darmstadt.

 

Das Hamburger Fondsobjekt des FHH Immobilien 12

Der angekündigte „FHH Immobilien 15 – Studieren & Wohnen II“ investiert in zwei neue Studentenapartmenthäuser, die im Jahr 2014 in Darmstadt und Mainz fertiggestellt werden sollen. Diese beiden Objekte werden ebenfalls über einen Zeitraum von 20 Jahren an die gemeinnützige FDS Stiftung mit Hauptsitz in Erlangen vermietet sein, die im Verbund der Moses Mendelssohn Stiftung stehen.

Der Fonds wird das erste Beteiligungsangebot der von Fondshaus Hamburg und Hochtief Solutions gegründeten Gesellschaft Fondshaus Hamburg Immobilien (FHHI) sein.

Wie das Emissionshaus weiter mitteilt, steuerten institutionelle Anleger rund ein Fünftel des Platzierungsvolumens bei dem FHH Immobilien 12 bei. Sie ebenfalls sollen ab 2013 Auszahlungen von jährlich 5,5 Prozent der Beteiligungssumme erhalten. (af)

Foto: FHH

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.