20. März 2012, 11:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neitzel & Cie. passt Solarfonds-Konzept an geplante Absenkung der Fördersätze an

Der Hamburger Initiator Neitzel & Cie. hat die Kalkulation seines Solarfonds Solarenergie 3 Deutschland, der seit Mitte Januar 2012 im Vertrieb ist, an die geplante Kürzung der Einspeisevergütungssätze für heimische Fotovoltaikanlagen angepasst.

BerndNeitzel Online1-127x150 in Neitzel & Cie. passt Solarfonds-Konzept an geplante Absenkung der Fördersätze an

Bernd Neitzel, geschäftsführender Gesellschafter von Neitzel & Cie.

Die Bundesminister Norbert Röttgen und Philipp Rösler hatten kürzlich mitgeteilt, die Förderungen für deutsche Solaranlagen um bis zu 30 Prozent mit Wirkung zum 9. März beziehungsweise zum 1. April 2012 abzusenken. „Wir haben daraufhin unverzüglich Gespräche mit unseren Generalübernehmern aufgenommen haben, um entsprechende Kaufpreisreduzierungen für unsere Fovoltaikanlagen, für die wir ein einseitiges Kaufrecht aber keine Abnahmeverpflichtung haben, zu erreichen“, so der geschäftsführende Gesellschafter des Emissionshauses Bernd Neitzel.

Das ursprünglich geplante Volumen des Solarfonds von 15 Millionen Euro sei auf 6,75 Millionen Euro reduziert worden. Für diesen Betrag ließen sich diejenigen Anlagen erwerben, die bereits fertig gestellt worden sind oder bis zum 1. April 2012 noch sicher fertig gestellt werden könnten. Die ursprünglich prognostizierten anfänglichen Auszahlungen von sieben Prozent der Einlage pro Jahr wurden auf 6,5 Prozent abgesenkt, sollen dennoch im Lauf der unverändert gebliebenen Fondslaufzeit von zehn Jahren auf 7,5 Prozent steigen.

Zudem habe das Emissionshaus die Konzeptionsgebühr von sechs auf fünf Prozent gesenkt.

„Wir haben die Fondskosten angepasst, weil wir glauben, dass unsere Vertriebspartner, Fondsexperten und –Kritiker auch sehen und bewerten, wie Emissionshäuser mit ihren Produkten umgehen, wenn der Wind, beispielsweise aus politischer Ecke für die Zukunft, rauer weht. Hier wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und ein nach wie vor attraktives und berechenbares Fondsprodukt anbieten, das in eine sichere und saubere Energie investiert und damit auch einen bescheidenen Beitrag zum Gelingen der Energiewende in unserem Land beiträgt“, so Neitzel.

An dem Frühzeichnerbonus von sieben Prozent für Anleger, die bis zum 30. April 2012 beitreten wollen die Hanseaten ebenfalls festhalten. (af)

Foto: Neitzel & Cie.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...