Anzeige
Anzeige
8. Mai 2013, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz erwirkt einstweilige Verfügung gegen Solvium Capital

Die Allianz Deutschland AG hat vor dem Landgericht Dortmund eine einstweilige Verfügung gegen das Werben mit deren Namen und Logo  gegen Solvium Capital erwirkt. Dagegen hat der Anbieter von Container-Investments Berufung eingelegt.

Recht-Justiz-Anwalt in Allianz erwirkt einstweilige Verfügung gegen Solvium Capital Hintergrund: Solvium hatte damit geworben, im Rahmen der Protect-Produktreihe das Investorenkaptial sowie eine Mindestrendite eine über eine “führende Versicherung” abgesichert zu haben, ohne diese jedoch konkret benennen zu dürfen. Ein offenes Geheimnis ist seit geraumer Zeit, dass die Allianz dieser Versicherer sein soll, wenngleich der Branchenprimus unter den deutschen Assekuranzen davon und auch von einer Geheimhaltungsklausel nichts wissen will.

Auslöser war die Kritik das “Fondstelegramm”. Der Branchendienst hatte die Protect-Versicherungslösung grundsätzlich in Frage gestellt. Der Vorwurf lautet, dass der Vertrieb durch eine Versicherungspolice beflügelt werde, die Recherchen den eigenen Recherchen zufolge wirksam und rechtsverbindlich nach dem Versicherungsrecht so nicht existiere. Es bestehe auch kein aktiver Versicherungsschutz bei der Allianz. Nach Ansicht des Branchendienstes haben sich vielmehr mehrere Parteien (unter anderem ein Allianz-Generalvertreter und ein Industriemakler) zusammengeschlossen, um eine Versicherungslösung mit dem Label der Assekuranz zu konstruieren.

Solvium-Geschäftsführer Marc Schumann hingegen hat aus eigener Sicht mittlerweile die notwendigen Belege für die Existenz der Versicherung beigebracht. Mit der aktuellen Entwicklung ist er naturgemäß nicht glücklich: “Wir bedauern, dass diese Angelegenheit jetzt Gegenstand eines gerichtlichen Verfahrens geworden ist”. Man will Vermittler und Anleger nun über den weiteren Prozessverlauf informieren.” Zu weiteren Details will man sich “aufgrund des laufenden Verfahrens” zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht äußern.

Neue Versicherer im Boot

Solvium hatte im Zuge der Diskussion um die Existenz der Police vor zwei Monaten darüber informiert, dass das Absicherungsspektrum für die Protect-Serien nunmehr um zwei Kreditversicherer erweitert wurde. Mit den neuen Partnern werde das Neugeschäft abgesichert; sollte es nötig sein auch bereits geschlossene Angebote, hieß es in einer Mitteilung. Mit diesen neuen Partnern wolle man die Gestaltungsmöglichkeiten für zukünftige Produkte erweitert.

Noch in dieser Woche will Solvium mit Protect 4 eine neue Generation in der Protect-Familie präsentieren. (te)

Foto: shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...