Aquila Capital baut Private-Equity-Bereich auf

Aquila Capital erweitert ihr Spektrum von Sachwertinvestments für Privatinvestoren: Seit Anfang Oktober sind mit Christian Brezina und Jan Peters zwei erfahrene Experten für den Aufbau des Segments Private Equity verantwortlich. Der erste Private-Equity-Dachfonds für Privatinvestoren ist für Anfang 2014 geplant.

Christian Brezina, Aquila Capital

Brezina ist Head of Private Equity Investments. Der Diplom-Betriebswirt verfügt über mehr als 13 Jahre Erfahrung im Finanzsektor und leitete vor seinem Eintritt bei Aquila Capital den Bereich Private Equity und Multi-Asset-Produkte bei Blue Capital beziehungsweise WealthCap, wo er zuletzt ein verwaltetes Vermögen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro verantwortete.

Aufbau eines Dachfondsportfolios

„Ich freue mich auf die Herausforderung. Durch die jahrelange Marktanalyse und Zusammenarbeit mit zahlreichen Private-Equity-Fondsmanagern bin ich überzeugt, in den kommenden Monaten ein attraktives Dachfondsportfolio aufbauen zu können“, so Christian Brezina, Manager Private Equity Investments bei Aquila Capital.

Jan Peters war bereits bei WealthCap im Team von Brezina tätig und dort neben der Verwaltung von Bestandsfonds insbesondere für die Strukturierung und Konzeption von neuen Fonds sowie die Auswahl der Zielfondspartner zuständig.

„Wir freuen uns, dass wir zwei erfahrene Asset Manager aus dem Private-Equity-Segment mit einem langjährigen Track Record gewinnen konnten“, so Roman Rosslenbroich, geschäftsführender Gesellschafter von Aquila Capital.

Sinnvolle Ergänzung

Mit dem Engagement im Bereich Private Equity erweitert Aquila Capital seinen Multi-Strategie-Ansatz. „Private Equity stellt eine sinnvolle Ergänzung zu unseren bisherigen Anlagesegmenten im Sachwertbereich dar.

Zugleich erwarten wir für die kommenden Jahre enorme Rückflüsse aus bestehenden Private-Equity-Beteiligungen, die aufgrund der Regulierung auf ein stark verringertes Angebot an neuen Fonds treffen werden. Mit dem Aufbau einer hauseigenen Expertise sind wir für diese Entwicklung gut aufgestellt“, sagt Rosslenbroich. (mh)

Foto: Aquila Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.