Anzeige
28. Januar 2014, 10:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealthcap meldet Platzierungserfolge

Das Emissionshaus Wealthcap konnte im Geschäftsjahr 2013 insgesamt 225,2 Millionen Euro platzieren und das Vorjahresergebnis (134,9 Millionen Euro) damit deutlich steigern.

Wealthcap

Gabriele Volz, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement bei Wealthcap.

Die Ausschüttungen von 177,9 Millionen Euro entfielen nach Angaben von Wealthcap auf acht unterschiedliche Anlageklassen. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr (323,9 Millionen Euro) sei insbesondere auf einen hohen Exiterlös im Jahr 2012 zurückzuführen. Im Bereich deutsche Immobilien habe man über 73,3 Millionen Euro ausgezahlt, im Bereich Private Equity rund 48 Millionen Euro.

Auch im Bereich Portfoliobeteiligungen seinen zweistellige Millionenbeträge ausgezahlt worden.

„Das Jahr 2013 war von der Regulierung durch das KAGB geprägt. Dass es uns dennoch gelungen ist, weiter zu wachsen, ist ein Vertrauensbeweis unserer Kunden und ein Kompetenzbeweis für unsere Produktschmiede und den Vertrieb“, sagte Gabriele Volz, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement bei Wealthcap.

Neue Fonds angekündigt

Mit dem Wealthcap Deutschland 35 und dem Deutschland 37 befinden sich derzeit zwei Immobilienbeteiligungen mit dem Standort München in der Platzierung. Die Private-Equity-Schwesterfonds 17 und 18 mit Investitionen in den europäischen Mittelstand befinden sich bis Ende März im Vertrieb. Der WMC Aircraft 26 hatte laut Wealthcap zum Jahreswechsel bereits mehr als die Hälfte des verfügbaren Eigenkapitals platziert.

Für das erste Halbjahr sind weitere, AIFM-konforme Produkte für unterschiedliche Zielgruppen geplant. „Wir starten mit dem Sachwerteportfolio 2, das für Privatkunden eine breite Streuung über mehrere Anlageklassen in einem Produkt ermöglicht. Anschließend folgt ein München-Portfolio mit drei Immobilien in der bayerischen Landeshauptstadt. Für professionelle Investoren strukturieren wir aktuell ein größeres Immobilienportfolio“, so Volz. (kb)

Foto: Wealthcap GmbH 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Manipulative Aktivitäten der Krankenkassen”

Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin erweitert KVG-Lizenz für Dr. Peters

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Dr. Peters Asset Finance GmbH & Co. Kapitalverwaltungsgesellschaft KG aus Dortmund zusätzlich die Zulassung für die Segmente Private Equity und Kreditfonds erteilt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...