28. Januar 2014, 10:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealthcap meldet Platzierungserfolge

Das Emissionshaus Wealthcap konnte im Geschäftsjahr 2013 insgesamt 225,2 Millionen Euro platzieren und das Vorjahresergebnis (134,9 Millionen Euro) damit deutlich steigern.

Wealthcap

Gabriele Volz, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement bei Wealthcap.

Die Ausschüttungen von 177,9 Millionen Euro entfielen nach Angaben von Wealthcap auf acht unterschiedliche Anlageklassen. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr (323,9 Millionen Euro) sei insbesondere auf einen hohen Exiterlös im Jahr 2012 zurückzuführen. Im Bereich deutsche Immobilien habe man über 73,3 Millionen Euro ausgezahlt, im Bereich Private Equity rund 48 Millionen Euro.

Auch im Bereich Portfoliobeteiligungen seinen zweistellige Millionenbeträge ausgezahlt worden.

„Das Jahr 2013 war von der Regulierung durch das KAGB geprägt. Dass es uns dennoch gelungen ist, weiter zu wachsen, ist ein Vertrauensbeweis unserer Kunden und ein Kompetenzbeweis für unsere Produktschmiede und den Vertrieb“, sagte Gabriele Volz, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement bei Wealthcap.

Neue Fonds angekündigt

Mit dem Wealthcap Deutschland 35 und dem Deutschland 37 befinden sich derzeit zwei Immobilienbeteiligungen mit dem Standort München in der Platzierung. Die Private-Equity-Schwesterfonds 17 und 18 mit Investitionen in den europäischen Mittelstand befinden sich bis Ende März im Vertrieb. Der WMC Aircraft 26 hatte laut Wealthcap zum Jahreswechsel bereits mehr als die Hälfte des verfügbaren Eigenkapitals platziert.

Für das erste Halbjahr sind weitere, AIFM-konforme Produkte für unterschiedliche Zielgruppen geplant. „Wir starten mit dem Sachwerteportfolio 2, das für Privatkunden eine breite Streuung über mehrere Anlageklassen in einem Produkt ermöglicht. Anschließend folgt ein München-Portfolio mit drei Immobilien in der bayerischen Landeshauptstadt. Für professionelle Investoren strukturieren wir aktuell ein größeres Immobilienportfolio“, so Volz. (kb)

Foto: Wealthcap GmbH 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebsrentner werden ab 1. Januar deutlich entlastet

Millionen Betriebsrentner werden ab dem 1. Januar deutlich entlastet. Eingeführt wird ein neuer Freibetrag für die gesetzliche Krankenversicherung von 159,25 Euro, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag in Berlin bekräftigte. Ein entsprechendes Gesetz sollte am Nachmittag im Bundestag beschlossen werden. “Damit entlasten wir alle Betriebsrentner”, sagte Spahn.

mehr ...

Immobilien

Hypoport kauft Empirica-Systeme

Die Hypoport AG hat heute 100% der Anteile der empirica-systeme GmbH von den bisherigen Eigentümern übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Berliner Unternehmen ist einer der wichtigsten Datenpartner der deutschen Immobilienwirtschaft. empirica-systeme wurde 2011 als Spin-off aus der empirica ag gegründet und ist auf die Verarbeitung, Analyse und Bereitstellung von Immobilienmarktdaten und -informationssystemen spezialisiert.

mehr ...

Investmentfonds

Sicherheitsillusion führt zu Vermögensverlusten

Warum nehmen Deutschlands Sparer Verluste in Kauf? Niedrigzinsen und Inflation nagen an Vermögenswerten, doch fehlendes Vertrauen und Know-how verhindern Geldanlagen mit höheren Rendite-Chancen. So die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Marketagent im Auftrag von wikifolio.com, Europas führender Online-Plattform für Handelsideen von privaten und professionellen Tradern.

mehr ...

Berater

Vorteile der Digitalisierung für Ihren Vertrieb

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun mit „RoboSave“ erstmalig ein vollautomatisiertes Bestandsoptimierungssystem und damit großes Potenzial zum Sparen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance sammelt 40 Millionen Euro in drei Wochen

Der Asset und Investment Manager Deutsche Finance Group hat den ersten “institutionellen Club-Deal für Privatanleger” mit einem Eigenkapitalvolumen von 40 Millionen US-Dollar in nur drei Wochen ausplatziert.

mehr ...

Recht

“Öko-Test” siegt vor BGH

Gilt ein “Öko-Test”-Label nur für ein bestimmtes Produkt oder darf damit auch für Waren geworben werden, die in Farbe und Größe abweichen? Der BGH hat entschieden.

mehr ...