Anzeige
Anzeige
15. Mai 2013, 07:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbörse Deutschland meldet handelsstarken April 2013

Auf dem Zweitmarkt der Hamburger Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG wurden im April 2013 über 457 Handelsabschlüsse von geschlossenen Fondsanteilen im Nominalwert von rund 19,6 Millionen Euro getätigt.

Alex-gadeberg-253x300 in Fondsbörse Deutschland meldet handelsstarken April 2013

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG

Gegenüber März 2013 stieg das Handelsvolumen um 4,8 Millionen Euro, im Vergleich zum Vorjahresmonat gar um 9,8 Millionen Euro. Binnen Monatsfrist wurde der Handelsumsatz bei den Immobilienfonds von 9,22 auf 11,80 Millionen Euro gesteigert, im Segment Schiffsbeteiligungen legte er von 2,78 auf 4,83 Millionen Euro im April 2013 zu. Im Bereich der Sonstigen Fonds stieg der Handelsumsatz etwas langsamer von 2,76 auf jetzt 2,92 Millionen Euro.

Und auch die Anzahl der Vermittlungen stieg im April 2013 weiter. Der bisherige Höchstwert von 449 Handelsabschlüssen aus März 2013 wurde mit jetzt 457 Vermittlungen noch einmal übertroffen. Im Jahr 2012 hatte die auf Monatsbasis höchste Zahl der Vermittlungen bei lediglich 422 gelegen (November 2012).

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, zeigt sich sehr erfreut über die wieder deutlich positive Entwicklung im vergangenen Monat: „Wir freuen uns, den positiven Trend der letzten Zeit bestätigen zu können. Mit jetzt 1.709 erfolgreichen Vermittlungen im bisherigen Jahresverlauf haben wir den Vergleichswert von 1.313 Vermittlungen aus dem gleichen Zeitraum 2012 bereits deutlich hinter uns gelassen.“

Ein Rückgang war im April 2013 allerdings bei den Durchschnittskursen der vermittelten Fonds zu erkennen. Über die drei Sektoren Immobilienfonds, Schiffsbeteiligungen und Sonstige Fonds hinweg lag dieser im vergangenen Monat bei 38,89 Prozent nach 46,76 Prozent im März. Das ist vor allem auf den erheblich niedrigeren Durchschnittskurs im Segment Immobilienfonds zurückzuführen, der von 50,84 Prozent im März auf 36,18 Prozent im April nachgab. Während im Sektor Schiffsbeteiligungen kaum eine Veränderung zu beobachten war, stieg der Durchschnittskurs der im Segment Sonstige Fonds vermittelten Fonds von 45,90 Prozent im März auf 57,84 Prozent im April. Im April 2012 hatte der Durchschnittskurs der vermittelten Fonds insgesamt bei 46,50 Prozent gelegen.

Unlängst hat das Handelshaus für geschlossene Fondsanteile eine Kooperationsvereinbarung mit der Hamburgische Seehandlung geschlossen.

„Das Emissionshaus hat seine Vermittlungsaktivitäten im Zweitmarkt an uns weitergeben und wird selbst nur noch als Ansprechpartner für ihre Anleger zur Verfügung stehen“, so Gadeberg. „Den Handel und die gesamte Abwicklung übernehmen wir. Die Kunden der Hamburgische Seehandlung profitieren ab sofort von unserer breit aufgestellten Handelsplattform – mit rund 5.500 gelisteten Fonds haben wir das größte Angebot und bringen mit mehr als 4.200 Vermittlungen in 2012 auch die größte Anzahl an Käufern und Verkäufern zusammen“, betont Gadeberg. (af)

Foto: Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...