Neue Objekte für Habona Invest Fonds

Das Frankfurter Emissionshaus Habona Invest hat in den zurückliegenden Wochen für zwei Publikumsfonds fünf weitere Einzelhandelsimmobilien und zwei fertiggestellte Kitas erworben.

Mit den beiden Neuerwerbungen ist das Kita-Portfolio auf insgesamt fünf Objekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund zehn Millionen Euro angewachsen.

Das gesamte Investitionsvolumen der neu errichteten beziehungsweise noch im Bau befindlichen Objekte für den „Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 04“ beläuft sich auf circa acht Millionen Euro. Die Einzelhandelsimmobilien verteilen sich im Rahmen der Diversifikationsstrategie auf drei Bundesländer, wobei die jeweils gute und nachhaltige Standortqualität durch GfK-Gutachten bestätigt wird.

Alle Immobilien langfristig vermietet

Als Ankermieter der Immobilien fungieren Edeka und Netto, die 15-jährige, indexierte Mietverträge abgeschlossen haben. Insgesamt hält der Habona Einzelhandelsfonds aktuell acht Immobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von circa 13 Millionen Euro. Weiterhin sind in den vergangenen Tagen zwei fertiggestellte Kindertagesstätten für den „Habona Kita Fonds 01“ erworben worden.

Beide Kindertagesstätten befinden sich in der Metropolregion Rhein-Ruhr und sind jeweils für 20 Jahre fest an den Betreiber „Arbeiterwohlfahrt“ (AWO) vermietet. Damit ist das aktuelle Kita-Portfolio auf insgesamt fünf Objekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von circa zehn Millionen Euro angewachsen. Habona Invest verwaltet aktuell Immobilien im Wert von rund 135 Millionen Euro. (fm)

Foto: Habona

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.