4. Oktober 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Project Investment Gruppe mit stabiler Performance

Im Jahr 2012 hat der fränkische Kapitalanlagespezialist Project Investment eine stabile Performance als Entwickler hochwertiger Immobilien gezeigt, geht aus der Leistungsbilanz hervor. Die Objektabschlüsse konnten nach Unternehmensangaben die geplanten Renditen erreichen.

Dippold Project-255x300 in Project Investment Gruppe mit stabiler Performance

Wolfgang Dippold, Project Investment Gruppe

Vier Jahre nach der Lehmann-Pleite und der damit beginnenden weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise war 2012 für die Branche der alternativen Investmentfonds ein schwieriges Jahr mit weiter sinkenden Platzierungszahlen.

Schwieriges Marktumfeld

Gleichzeitig warf die AIFM-Regulierung ihre Schatten voraus und lähmte die Branche zu- sätzlich angesichts unvorhersehbarer Anforderungen, teilt das Unternehmen mit. Der boomende Immobilienmarkt in Deutschland jedoch bot im vergangenen Jahr weitere Wachstumschancen.

In diesem Umfeld konnte die Project Gruppe nach eigenen Angaben ihre Position als führender deutscher Immobilienentwickler für Publikumsfonds weiter ausbauen.

Fünf Projektabschlüsse

Bei fünf Projektabschlüssen im Jahr 2012 erzielte Project IRR-Renditen zwischen 8,4 Prozent und 20,8 Prozent pro Jahr, teilt das Unternehmen mit. Es handelt sich um drei Berliner Wohnimmobilien sowie um zwei Objekte in der Metropolregion Nürnberg/Fürth, die im Berichtsjahr vollständig veräußert und abgeschlossen wurden.

Reale-Werte-Fonds laufen planmäßig

Nach Unternehmensangaben erzielten alle Fonds der Reale-Werte-Reihe planmäßig die erwarteten Ausschüttungen. Zu den Neuinvestitionen im Berichtsjahr 2012 gehören sechs hochwertige Objekte in den Metropolen Berlin, Hamburg und Frankfurt/Wiesbaden.

Das Verkaufsvolumen aller Neuinvestitionen beträgt rund 130 Millionen Euro. Im April 2012 startete Project den Vertrieb seiner zwei Projektentwicklungsfonds Reale Werte 11 und 12. Beide Beteiligungsangebote konnten bis heute zusammen über 73 Millionen Euro Eigenkapital akquirieren. Der Reale Werte 12 Einmalanlagefonds investierte sein Anlegerkapital bisher in 14 hochwertige Wohnimmobilienobjekte, der Ansparfonds Reale Werte 11 in 12 Projekte.

Institutionelle Investoren im Visier

„Da wir seit kurzem auch Immobilieninvestments im institutionellen Bereich anbieten, hat unser exklusiver Asset Manager, die Project Immobilien Gruppe, innerhalb des letzten Jahres die Objektpipeline weiter ausgebaut“, erklärt Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter bei Project Investment.

„Das aktuelle Volumen der in Prüfung befindlichen Objekte beträgt rund 2,8 Milliarden Euro. Gemeinsam mit der neu gegründeten Kapitalverwaltungsgesellschaft Project Investment AG tragen wir damit der weiteren Expansion der Project Gruppe Rechnung und bereiten uns aktiv auf eine erfolgreiche Zeit als AIFM- regulierter Anbieter vor“, so Dippold. (mh)

Foto: Project Investment

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Nach der Industrialisierung bildet die Digitalisierung den wohl epochalsten Einschnitt für die Arbeitswelt. Entscheider sollen möglichst international, generationenübergreifend und hypervernetzt führen und das im 24/7-Modus.

Gastbeitrag von Ilona Lindenau, Business-Coach

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...