28. Juni 2013, 09:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Das Zeitalter des Sachwerts hat gerade erst begonnen”

Axel Stiehler verantwortet bei Aquila Capital den Vertrieb von Sachwertfonds an private Investoren. Im Interview erläutert er, warum er sachwertbasierte Anlagen für die richtige Entscheidung im aktuellen und künftigen Umfeld an den Kapitalmärkten hält.

Sachwerte

Axel Stiehler: “Privatanleger werden bald nachziehen und wie die institutionellen die Sachwertquote im Portfolio steigern.”

Cash.: Aktienindizes jagen derzeit von Allzeithoch zu Allzeithoch. Was spricht da für ein Sachwertinvestment?

Stiehler: Aktien bieten zweifellos durch ihr ständiges Auf und Ab phasenweise hohe Ertragschancen. Allerdings müssen die Investoren auch enorme Schwankungen in Kauf nehmen. Bei Sachwerten gibt es ebenfalls unterschiedlich attraktive Kaufzeitpunkte, die sich jedoch deutlich einfacher prognostizieren lassen, weil die Zyklen um ein Vielfaches länger und somit vorhersehbarer sind als auf den volatilen Aktienmärkten.

Nach den Erfahrungen der letzten Jahre scheint für deutsche Privatinvestoren der “Kapitalerhalt” an erster Stelle ihrer Anlagekriterien zu stehen. Sie lassen ihr Vermögen auf dem Konto liegen….

…und verlieren damit Geld. Aktuell liegt der durchschnittliche Inflationswert bei zwei Prozent – das entspricht in etwa dem Mittel der Inflationsrate der Jahre 1992 bis 2012. In zehn Jahren schmilzt so ein Vermögen von 20.000 Euro auf 16.407 Euro. Nach Angaben der Bundesbank beliefen sich die Spareinlagen deutscher Privathaushalte im Jahr 2012 auf mehr als 600 Milliarden Euro.

Zusätzlich schüren die jüngsten Ereignisse in Zypern, nämlich Anleger an der Bankenrettung teilhaben zu lassen, Ängste vor Enteignung. Nachdem die Europäische Zentralbank unlängst den Leitzins auf historisch niedrige 0,5 Prozent gesenkt hat, sind auch die in Deutschland so beliebten Staatsanleihen uninteressanter geworden.

Zumal diese Anlageform ebenfalls an Sicherheit eingebüßt hat…

Die alte Formel “weniger Rendite ist gleich mehr Sicherheit” gilt nicht mehr, wie das Beispiel Zypern ebenfalls verdeutlicht.

Und das ist bei sachwertbasierten Beteiligungsmöglichkeiten anders?

Sachwerte sind nicht per se gut oder schlecht, beziehungsweise riskant oder sicher. Der Anleger sollte das Anlageobjekt allerdings ebenso genau unter die Lupe nehmen, wie den Asset Manager, den Standort oder das Marktumfeld zum Erwerbszeitpunkt. Diese Kriterien lassen wichtige Rückschlüsse auf Qualität und Risikoprofil des Produkts zu.

Welche Rolle spielt die Verpackung?

Wer möglichst in vollem Umfang von den Chancen profitieren möchte, der sollte nach meiner Meinung der direkten Beteiligung über eine Investment KG den Vorzug vor einem Anleihekonzept oder einer Genussrechtsstruktur geben. Inflationsgeschützte Erträge bieten sie alle, denn die realen Investitionsobjekte haben einen eigenen Wert, der sich unabhängig von den Geldwertschwankungen entwickelt.

Seite zwei: Schwächstes Platzierungsergebnis seit Einführung der Statistik

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Carsten Maschmeyer: „Wir wollen, dass der Siegeszug dieser digitalen Erfolgsgeschichte weitergeht“

Der Unternehmer und Ex-AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer ist mit der von ihm gegründeten Venture-Capital-Firma Alstin Capital bei Neodigital eingestiegen. Mit ihm als Partner will sich der digitale Sachversicherer und Dienstleister deutlich breiter aufstellen. Cash.-Redakteur Jörg Droste traf Carsten Maschmeyer und Neodigitalvorstand Stephen Voss und sprach mit ihnen über den Einstieg, ihre Pläne und die Folgen der Coronapandemie für die digitale Transformation und deutschen Versicherungsmarkt.  

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Neue Corona-Maßnahmen: Lockdown 2.0 

Die Bundesländer haben sich einheitlich auf schärfere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie verständigt. Die beschlossene Light-Variante des Lockdowns – bekannt aus dem Frühjahr – soll bereits ab kommendem Montag in Kraft treten und zunächst bis Ende des Monats gelten. In zwei Wochen werden die Maßnahmen in einer nächsten Bund-Länder-Runde überprüft und bei Bedarf angepasst. Schulen und Kitas bleiben geöffnet. Die Arag hat die neuen Regeln im zusammengefasst.

mehr ...