DZAG meldet Kursanstieg bei Schiffsfonds

Vornehmlich Institutionelle seien im Februar 2013 an den Zweitmarkt für Schiffsfonds aktiv geworden. „Die Käufer nutzen die Sicherheiten neuer Charterabschlüsse, um ihre Investitionen wieder aufzunehmen“, erklärt Jan-Peter Schmidt, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG.

Jan-Peter Schmidt, DZAG
Jan-Peter Schmidt, DZAG-Vorstand

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Kurse für Schiffsbeteiligungen auf dem Zweitmarkt des Hamburger Handelshauses um durchschnittlich 25 Prozent.

Im Februar 2013 registrierten die Hanseaten 115 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Nominalvolumen von rund 3,50 Millionen Euro nach einem Umsatz von 2,55 Millionen Euro im Vormonat. Den höchsten Kurs erzielte das Containerfondsschiff Northern Delicacy der Norddeutschen Vermögen mit einem Handel zu 85,0 Prozent. Rang 2 belegt mit dem Northern Decency ebenfalls ein Fonds des 1975 gegründeten hamburgischen Emissionshauses. Den dritten Platz erreicht Commerz Real Fonds mit dem CFB-Fonds 175.

Der durchschnittliche Handelskurs liegt mit 30,23 Prozent um 2,98 Punkte über dem des Vormonats. Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) schloss am 22. Februar 2013 bei 615,55 Punkten und befindet sich damit seit fünf Wochen in Folge im Aufwind, so die Mitteilung des DZAG. (af)

Foto: DZAG

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.