14. Januar 2014, 15:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bouwfonds plant neuen Parkhausfonds

Das Emissionshaus Bouwfonds IM hat fünf Parkhäuser vom internationalen Parkhausbetreiber Q-Park erworben. Sie befinden sich in den Niederlanden und sind für einen neuen geschlossenen Parkhausfonds vorgesehen.

Shutterstock 1378302952 in Bouwfonds plant neuen Parkhausfonds

Bouwfonds erwartet ein Gesamtinvestitionsvolumen von 90 Millionen Euro.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 80 Millionen Euro. „Wir gehen davon aus, ein weiteres Parkhaus für diesen Fonds bis zum Ende des ersten Quartals 2014 akquirieren zu können, womit das Gesamtinvestitionsvolumen des geschlossenen Fonds bei etwa 90 Millionen Euro liegen wird“, so Martin Eberhardt, Geschäftsführer von Bouwfonds IM Deutschland.

Weitere Parkhaus-Investitionen gesucht

Die fünf Parkhäuser liegen in Amsterdam im Stadtteil Zuidoost, Breda, Eindhoven, Nieuwegein und Zaandam. Das Parkhaus in Amsterdam-Zuidoost ist nach Unternehmensangaben langfristig an die Stadt Amsterdam vermietet, die anderen Objekte sind ebenfalls langfristig an den Parkhausbetreiber Q-Park vermietet. Bouwfonds IM hat insgesamt eine Summe von 515 Millionen Euro Assets under Management in Parkhäuser in Europa investiert und sucht nach eigenen Angaben weitere Parkhaus-Investitionen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Skandinavien, den Benelux- sowie Alpenländern.

Fonds soll im zweiten Quartal 2014 starten

Das Parkhausportfolio ist für einen neuen geschlossenen Parkhausfonds bestimmt, der im zweiten Quartal dieses Jahres emittiert werden soll. „Der Fonds ist für vermögende Privatinvestoren, Stiftungen und Family Offices in Deutschland konzipiert, die attraktive Investitionspotenziale in den Niederlanden im Segment Parken suchen“, erläutert Roman Menzel, Head of Private Client Sale bei Bouwfonds IM Deutschland.

Der geplante Fonds ist Nachfolger des Bouwfonds Private Dutch Parking Fund I, der im vergangenen Jahr für deutsche Privatinvestoren platziert wurde und ebenfalls in Parkhäuser in niederländischen Stadtzentren investierte. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Heß, WWK: „Verzahnung von Vertrieb und Marketing ist essentiell“

Die WWK hat Thomas Heß zum Bereichsleiter des Marketings der WWK und zum Organisationsdirektor für die neu geschaffene Sonderdirektion des WWK Partnervertriebs ernannt. Cash. sprach mit dem ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten über das enorme Aufgabenspektrum, den Erfolg bei Riester und die Herausforderungen im Markt.

mehr ...

Immobilien

Squeeze-out bei der Isaria Wohnbau AG

Die Hauptaktionärin der Isaria Wohnbau AG, ein mit dem US-amerikanischen Lone Star Funds verbundenes Unternehmen, will die Isaria komplett übernehmen und initiiert ein “Squeeze-out”, also das Herausdrängen der Minderheitsaktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Die größten Unternehmen zahlen am wenigsten Steuern

Das globale Steuersystem belohnt die Unternehmen beim Erreichen einer Größe, was sich eigentlich negativ auf die Gesellschaft selbst auswirkt, weil dadurch die Ungleichheit gefördert wird, ein wichtiger Vektor für die Verbreitung des Coronavirus. Ein Beitrag von Dr. Sandy Brian Hager und Joseph Baines.

mehr ...

Berater

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...