Neue Geschäftsführer für Wölbern-Fonds

Heiner Albersmeier und Kurt Schori übernehmen ab sofort die Geschäftsführungen der Wölbern-Immobilienfonds, die von der Paribus Fondsdienstleistung GmbH seit 01. Januar 2014 betreut werden.

Kurt Schori ist seit 2012 für Paribus tätig.

Die bisherigen Geschäftsführer wurden mit sofortiger Wirkung abberufen und sind nicht mehr für die Fondsgesellschaften tätig.

„Uns war es wichtig, die Fondsgeschäftsführungen umgehend mit neuem erfahrenem Personal zu besetzen, um schnell zu einem geordneten und strukturierten Fonds- und Assetmanagement zurückkehren zu können. Mit Heiner Albersmeier und Kurt Schori werden zwei erfahrene Geschäftsführer aus der Paribus-Gruppe die herausfordernde Aufgabe übernehmen. Sie verfügen über langjährige Expertise in der Restrukturierung von Immobilienportfolios beziehungsweise in der Begleitung von Fondsgesellschaften durch alle Phasen der Bewirtschaftung des Objektes“, sagte Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus Fondsdienstleistung GmbH.

Heiner Albersmeier verantwortet die Immobilieninvestitionen bei Paribus.

Albersmeier ist seit 2009 Geschäftsführer der Paribus Real Estate GmbH und der Paribus Service GmbH und verantwortet dort die Immobilieninvestitionen der Paribus-Gruppe vom Ankauf bis zum Property- und Assetmanagement sowie das Facility-Management. Kurt Schori ist seit 2012 für die Paribus-Gruppe tätig. Seit 2013 ist er Vorstand für das Ressort Unternehmensentwicklung & Compliance des Bankendienstleisters SCM Kompass.

Die Paribus Fondsdienstleistung GmbH übernimmt das unabhängige Fonds- und Assetmanagement für Fondsgesellschaften, die nicht von der Paribus-Gruppe initiiert wurden. Darüber hinaus ist geplant, das Geschäftsfeld auf die Restrukturierung von weiteren Immobilienportfolios auszubauen. (kb)

Fotos: Paribus-Gruppe

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.