Hypo Real Estate rückt in den Dax auf

Die Münchener HypoVereinsbank hat ihren Platz im Deutschen Aktienindex Dax verloren. Sie wird mit ihrer ehemaligen Tochter und Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate den Platz tauschen. Am Montag teilte die Deutsche Börse AG nach Börsenschluss mit, dass sie über Veränderungen in ihren Aktienindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX mit Wirkung zum 19. Dezember entschieden hat.

Die Herausnahme der HypoVereinsbank erfolgt auf Basis der so genannten Fast-Exit-Regel. Danach wird ein Unternehmen aus dem Dax genommen, wenn es nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes und Börsenumsatz nicht mehr zu den 45 größten deutschen Unternehmen zählt. Die HypoVereinsbank wechselt in den MDAX.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.