Colonia erweitert Portfolio in Berlin

Die Colonia Real Estate AG erweitert ihr Portfolio um 2.199 Wohnungen im Großraum Berlin. Das Objektpaket umfasst 121.000 Quadratmeter Wohn- und 14.000 Quadratmeter Gewerbefläche. Es wurde laut Colonia zum 10,9-fachen der Jahresnettokaltmiete von zirka 6,61 Millionen Euro pro Jahr erworben. Dies entspricht einem Kaufpreis von 72,50 Millionen Euro oder umgerechnet 537 Euro pro Quadratmeter. Die aktuelle Leerstandsquote liege bei etwa zehn Prozent.

?Mit den geplanten Kostenreduktionen in der Verwaltung und dem aktiven Vermietungsmanagement soll vor allem der Leerstand reduziert und damit nachhaltig die Cash-Flows gesteigert werden?, kommentierte Stephan Rind, Vorstandsvorsitzender der Colonia Real Estate AG die Transaktion. Die erworbenen Immobilien seien innerhalb der vergangenen Jahre für 74 Millionen Euro umfangreich saniert und renoviert worden. Durch den Kauf erhöht Colonia Real Estate die Anzahl der Wohnungen im Großraum Berlin auf 4.700 Einheiten, der Gesamtbestand des Unternehmens steigt auf rund 9.000 Einheiten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.