Russischer Investmentmarkt mit Rekord

Jones Lang LaSalle meldet Rekordverkäufe am russischen Immobilienmarkt. Das Gesamtinvestitionsvolumen erreichte danach ein Niveau rund 4,5 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr. Dies entspricht mehr als einer Verzehnfachung gegenüber 2005 (417,6 Millionen Dollar).

?Russlands Investmentmarkt hat 2006 einen Quantensprung gemacht. Alles weist auf eine weitere Erstarkung des Marktes in 2007 hin?, sagt Michael Lange, Vorsitzender der Geschäftsführung Jones Lang LaSalle Russland und GUS. In der Einschätzung vieler ausländischer Investoren sei das langfristige Potenzial Russlands vergleichbar mit den meisten westeuropäischen und asiatischen Märkten.

Jones Lang LaSalle schätzt, dass das Volumen auf dem russischen Immobilieninvestmentmarkt in diesem Jahr auf deutlich über fünf Milliarden Dollar anwachsen wird. Für diese Dynamisierung werde das ausländische Kapital sorgen, das voraussichtlich mehr als drei Milliarden zum Gesamtvolumen beitragen wird.

Auch bei den Mietpreisen erzielt Russlands Hauptstadt Rekordwerte: In unmittelbarer Nähe des Moskauer Kremls reichten die Spitzenmieten am Büroflächenmarkt 2006 mit 1.200 Dollar pro Quadratmeter im Jahr fast an die Spitzenmieten Londons heran. ?In 2007 wird eine weitere Verstärkung dieser Entwicklung zu beobachten sein – eine Bestätigung Moskaus als attraktive Business Location in Europa?, so Lange.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.