BSI begrüßt Verdopplung der Mittel

Die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI) begrüßt das neu geregelte Maßnahmenpaket des Bundes im Bereich energieeffiziente Sanierungen von Wohngebäuden.

?Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss hat die Bundesregierung die Mittel für energieeffizientes Bauen und Modernisieren ab 2009 gegenüber den ursprünglich eingeplanten Mitteln verdoppelt?, erklärte Lutz Freitag, BSI-Vorsitzender. Er sieht in dem Beschluss ein positives Signal für Vermieter und Mieter.

Auch die beschlossene Verdopplung der steuerlichen Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen bei Modernisierung und Instandhaltung sei positiv zu bewerten. Indes kritisiert die BSI, dass es auch Wohnungseigentümergemeinschaften erleichtert werden sollte, die KfW-Förderprogramme in Anspruch zu nehmen.

Durch die Aufstockung der Mittel seien sowohl bei den Investitionen als auch bei der Beschäftigung auf den lokalen Arbeitsmärkten nennenswerte Effekte zu erwarten. Die BSI stützt sich dabei auf Berechnungen, die besagen, dass Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro zwischen 20.000 und 25.000 Arbeitsplätze sicherten. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.