Geschäftsräume: Bürgschaft statt Mietkaution

Das Unternehmen Euro Kaution bietet Selbstständigen und Jungunternehmern ab sofort die Übernahme der Mietkaution für Geschäftsräume. Dabei übernimmt der Anbieter die Bürgschaft für die geforderte Kaution gegen einen regelmäßigen Jahresbeitrag.

handschlag-shutt_58883909„Mit dem Produkt Business Kaution eröffnen wir gerade jungen Selbständigen die Möglichkeit, ihre anfangs ohnehin angespannten Kostenbudgets nicht unnötig mit hohen Mietkautionen zu belasten, die zudem auch nur tief verzinst werden“, erklärt Rüdiger Wolff, Geschäftsführer der Euro Kaution Service EKS, Hamburg. Gemeinsam mit seinem Partner, der Grundeigentümer-Versicherung VVaG, bürgt Euro Kaution bis zu einer Mietkautionshöhe von 30.000 Euro. Laut Wolff wird etwa für eine Kautionsbürgschaft in Höhe von 9.000 Euro eine Jahresgebühr in von 599 Euro fällig, die zudem von der Steuer abgesetzt werden könne. Der Vertrag könne jederzeit wieder aufgelöst werden. Wenn dem Unternehmen, der Kanzlei oder Praxis genügend Liquidität zur Verfügung stehe, könne die Kaution an den Vermieter nachträglich gezahlt und die Bürgschaft gekündigt werden.

Dasselbe gilt laut Wolff auch umgekehrt: Wer die an den Vermieter bereits gezahlte Kaution für wichtigere Investitionen braucht, könne sie gegen eine Bürgschaftsurkunde eintauschen. Daher eigne sich das Produkt auch als kurzfristige Lösung zur Kapitalbeschaffung. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.