Deutsche bauen bei Altersvorsorge auf Immobilien

Das Eigenheim genießt bei der Altersvorsorge das größte Vertrauen der Bundesbürger. Diesen Schluss lässt zumindest eine Umfrage des Münchner Immobilien- und Baufinanzierers Planet Home zu. 86 Prozent der Befragten sehen die eigenen vier Wände demnach als gut geeignete Absicherung für das Rentenalter an.

eigenheim„Die Krise ist vorbei – und weiterhin schneidet die Immobilie im Vergleich zu anderen Vorsorgeoptionen deutlich besser ab“, sagt Robert Anzenberger, Vorstand von Planet Home. Die gesetzliche Rente sieht der Umfrage nach nur etwa jeder fünfte als sicher an (21 Prozent) – damit landet die einstige deutsche Errungenschaft auf dem letzten Platz.

Während der Planet-Home-Studie zufolge fast neun von zehn der mehr als 800 Befragten bei der Altersvorsorge auf die Immobilie setzen, spielen Aktien und Aktienfonds (23 Prozent) oder alle Formen von Anleihen (30 Prozent) eine deutlich geringere Rolle. Betriebliche Altersvorsorge (67 Prozent), private Renten- oder Lebensversicherung (61 Prozent) sowie Riesterrente (45 Prozent) liegen im Mittelfeld. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.