Anzeige
Anzeige
9. Februar 2010, 15:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Großanleger-Fonds Degi Global Business wertet dramatisch ab

Die Kapitalanlagegesellschaft Aberdeen Asset Management hat den Immobilienbestand ihres institutionellen und derzeit von der Anteilsrücknahme ausgesetzten offenen Immobilienfonds Degi Global Business um 13,8 Prozent abgewertet. Aufgrund des Fremdkapitaleinsatzes lässt die Wertkorrektur den Nettoinventarwert (NAV) um 21,6 Prozent sinken.

Abwertung-127x150 in Großanleger-Fonds Degi Global Business wertet dramatisch abAuf Nachfrage von cash-online teilte Aberdeen-Sprecher Dietmar Müller mit, dass die Abwertung die Fondsobjekte nicht durch die Bank betrifft, sondern allein die objektspezifischen Probleme zweier Immobilien für rund 65 Prozent der Abwertungshöhe verantwortlich zeichnen.

Müller führt dies auch auf die unterschiedliche Entwicklung der internationalen Investitionsmärkte zurück. So habe ein Büroobjekt in der rumänischen Hauptstadt Bukarest den Ausfall eines Ankermieters zu beklagen. Das Shopping-Center im kroatischen Zagreb hingegen sähe sich schnell wachsender Billig-Konkurrenz und Abwerbungsversuchen der Mieter ausgesetzt.

Der institutionelle Schwester-Fonds “German Business” hingegen ist laut Müller nicht von derartigen Abwertungen betroffen. Ebenso sei ein solches Abwertungsausmaß bei den beiden derzeit von der Anteilsrücknahme  ausgesetzten offenen Publikumsfonds Degi International und Degi Europa keinesfalls zu erwarten. Mehr Informationen dazu wurden von Aberdeen für die kommenden Tage angekündigt.

Für die Zukunft plant Aberdeen, die hauseigenen Investmentprozesse komplett auf die Degi-Fonds zu übertragen. Diese sehen unter anderem vor, nur dort zu investieren, wo man selbst vor Ort vertreten ist.

Aberdeen ist der zweite Anbieter offener Immobilienfonds, der dramatische Wertkorrekturen vornehmen muss. Bereits im Juli 2009 hatte der offene Immobilien-Publikumsfonds P2 Value von Morgan Stanley seinen Immobilienbestand um 10,4 Prozent abgewertet, was einer NAV-Korrektur von 13,8 Prozent entsprach.

Als Konsequenz aus der Degi-Abwertung hat nun auch der TMW Immobilien Weltfonds “zum Schutz der Anleger” die Rücknahme von Anteilscheinen aufgrund nicht mehr ausreichender liquider Mittel ausgesetzt. (te)

Foto: Shutterstock

Mehr zum Thema finden Sie im Dossier offene Immobilienfonds.

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Businessidee, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Großanleger-Fonds Degi Global Business wertet dramatisch ab http://bit.ly/93210W […]

    Pingback von Tweets die Großanleger-Fonds Degi Global Business wertet dramatisch ab - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 10. Februar 2010 @ 01:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...