Hamborner REIT AG kauft für 83 Millionen Euro ein

Die vor allem auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Hamborner REIT AG mit Sitz in Duisburg vermeldet für das erste Halbjahr 2010 ein gestiegenes operatives Ergebnis und eine Vergrößerung ihres Portfolios.

shopping-bags-shutt_24794254Das Unternehmen erwirtschaftete demnach in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ein operatives Ergebnis in Höhe von rund 6,4 Millionen Euro, das um 21,7 Prozent über dem Vorjahreszeitraum mit 5,3 Millionen Euro liegt. Die Bewirtschaftungserlöse liegen mit insgesamt 11,8 Millionen Euro um rund sieben Prozent über Vorjahresniveau.

Die Hamborner REIT AG agiert als Bestandshalter für Gewerbeimmobilien. Den Schwerpunkt des Portfolios bilden Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren. Darüber hinaus umfasst der Immobilienbestand Fachmärkte und Bürohäuser sowie Praxisflächen, Wohnungen und Stellplätze. Der Anstieg der Mieteinnahmen resultiert nach Unternehmensangaben vor allem aus den Ende 2009 und im ersten Halbjahr 2010 getätigten Neuinvestitionen. Die Leerstandsquote des Berichtszeitraums liegt bei 2,3 Prozent.

Das Unternehmen erwarb im ersten Halbjahr 2010 zahlreiche Objekte, darunter eine Büroimmobilie in Erlangen, einen OBI-Markt in Hilden und ein High-Street-Objekt in Kamp-Lintfort. Insgesamt wurden Immobilien für rund 83 Millionen Euro insbesondere im süddeutschen Raum akquiriert. Die Finanzsituation der Gesellschaft ist nach eigenen Angaben weiterhin äußerst solide, die REIT-Eigenkapitalquote liegt bei 58 Prozent. Im Jahresverlauf soll ein weiterer Ausbau des Portfolios erfolgen. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.