16. Juli 2010, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HPX-Hauspreisindex steigt auf breiter Front

Im Juni zeigt der vom Finanzdienstleister Hypoport ermittelte Hauspreisindex (HPX) einen erneuten Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland an. Alle drei Einzelindizes weisen nach oben, besonders Bestandsimmobilien verzeichnen einen deutlichen Zuwachs. Zum dritten Mal in Folge erreicht der Index für Neubauten einen neuen Höchststand.

Haus-index2-shutt 34927417-127x150 in HPX-Hauspreisindex steigt auf breiter FrontDer Gesamtindex legte im Juni im Vergleich zum Vormonat um vier Punkte zu und steht bei aktuell 294,71 Punkten. Eine solche Steigerung des Gesamtindex um 1,4 Prozent ist der höchste monatliche Anstieg seit Beginn der Messungen. Maßgeblich dafür ist ein Plus von 2,72 Prozent im Bereich Bestandsimmobilien, aber auch die Werte für Neubauten und Apartments legen zu. Im Dreimonatsvergleich lässt sich ein Anstieg im Gesamtindex von 1,75 Prozent beobachten (März 2010: 289,63 Punkte). Und auch im Vergleich zum Vorjahresmonat legt der Index um deutliche 2,80 Prozent zu (Juni 2009: 286,69 Punkte).

Mit aktuell 97,95 Punkten liegt der Index für Apartments um 0,42 Prozent höher als im Vormonat (Mai 2010: 97,54 Punkte). Im Dreimonatsvergleich zeigt sich ein Rückgang um 0,54 Prozent (März 2010: 98,48 Punkte). Im Vergleich zum Vorjahresmonat legt der Wert um 2,85 Prozent zu. Diese deutliche Steigerung resultiert auch daraus, dass der Index im Juni 2009 mit 95,24 Punkten den geringsten Wert seit Beginn der Erhebungen erreichte.

Nach einer weiteren Steigerung um 1,21 Prozent innerhalb eines Monats zeigt der Wert für Neubauten den erneuten Höchststand von 106,51 Punkten. Der Dreimonatsvergleich zeigt einen Anstieg von zwei Prozent (März 2010: 104,42 Punkte). Im Jahresvergleich zeigt sich der Unterschied besonders deutlich: im Vorjahr lag der Wert mit 101,88 Punkten um 4,54 Prozent unter dem aktuellen Stand.

Mit 2,72 Prozent Steigerung legt der Index für Bestandimmobilien im Vergleich zum Vormonat stark zu. Erstmals seit Juli 2009 liegt der aktuelle Wert von 90,25 Punkten wieder über der 90-Punkte-Marke. Innerhalb von drei Monaten kletterte der Index von 86,73 Punkten (März 2010) um 4,06 Prozent. Im Jahresvergleich zeigt sich ein Anstieg um 0,76 Prozent (Juni 2009: 89,57 Punkte).

Laut Bewertung der Berliner sind Immobilien bei Eigennutzern und Investoren – ob als Eigenheim, Anlageobjekt oder Inflationsschutz – derzeit äußerst beliebt. Gerade in Ballungsräumen steige die Nachfrage an. Dort sei auch der größte Wertzuwachs zu erwarten. Weiterhin werde der Immobilienerwerb durch die historisch günstigen Zinsen unterstützt. Zwar gebe es in den Sommermonaten stets einen positiven saisonalen Trend, der Anstieg ist in diesem Juni jedoch stärker als gewöhnlich. Hypoport prognostiziert, dass die Preise mindestens stabil bleiben.

Hintergrund: Hypoport betreibt mit der Europace-Plattform einen Marktplatz für Immobilienfinanzierungen über den eigenen Angaben zufolge knapp zehn Prozent der Immobilienfinanzierungen für Privatkunden in Deutschland abgewickelt werden. Die Hauspreis-Indizes basieren auf tatsächlichen Transaktionsdaten der Plattform und werden monatlich durch Hypoport errechnet. Der Gesamtindex wird aus der gemittelten Summe der Einzelindizes gebildet. (te)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflege: Eine Frage der Pflicht

Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig. Nicht einmal fünf Prozent der Bevölkerung besitzen eine Pflegezusatzversicherung. Der Vertrieb macht einen Bogen um das Thema. Dabei sollte es fester Bestandteil einer Beratung im Bereich Altersvorsorge sein. Teil eins

mehr ...

Immobilien

Das Runde muss ins Eckige: DFB-Pokal-Finalisten Leipzig und München im Immobilien-Match

Osten gegen Süden, so will es das diesjährige DFB-Pokal-Finale. Am 25. Mai 2019 treffen der RB Leipzig und der FC Bayern München im Berliner Olympiastadion aufeinander. Während schon die ersten Wetten auf Hochtouren laufen, wer die begehrte Trophäe nach Hause holen wird, hat der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler die beiden Finalisten bereits vorab im Immobilien-Städte-Ranking gegeneinander antreten lassen.

mehr ...

Berater

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Portfollio-Transaktion mit Swiss Life ab

Swiss Life AssetManagers hat mit Unterstützung von CORPUS SIREO Real Estate 93Liegenschaften des so genannten «AGORA» Immobilienportfolios veräußert. Die rund 1.800 Mieteinheiten, zu denen 1.500 W ohnun- gen mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt zirka 123.000 Quadratmetern und 300 Gewerbeeinheiten zählen, wurden von zwei Fondsgesellschaften der Primus Valor Gruppe aus Mannheim erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...