25. November 2010, 10:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schwäbisch Hall will 30 Prozent Marktanteil

Schwäbisch Hall sieht sich weiter auf gutem Wege, die im vergangenen Jahr eingebüßten Marktanteile zurückzugewinnen. Der Marktführer unter den deutschen Bausparkassen liegt mit seinem Neugeschäft im bisherigen Jahresverlauf nach eigenen Angaben über dem Branchenschnitt.  

Metz-127x150 in Schwäbisch Hall will 30 Prozent Marktanteil

Matthias Metz

“Das Neugeschäft liegt aktuell bei einem Plus von zwölf Prozent, und wir erwarten noch einiges von den knapp sechs Wochen bis Jahresende”, sagte Vorstandschef Matthias Metz dem “Handelsblatt”. Bereits im Juli hatte sein Unternehmen ein dickes Neugeschäftsplus präsentiert.

Die Branche habe im Bruttoneugeschäft, also mit allen verkauften Verträgen, dagegen nur knapp zehn Prozent zugelegt. Demzufolge hat der Branchenprimus seinen  Marktanteil um einen halben Prozentpunkt auf 28,5 Prozent ausgebaut und ist damit rund doppelt so groß wie der Verfolger Wüstenrot.

“Wir wollen auf jeden Fall in den nächsten Jahren die 30 Prozent erreichen”, gibt Metz als Ziel vor, das die Bausparkasse im Boomjahr 2008 bereits einmal erreicht hatte. 2009 war das Neugeschäft allerdings auch um gut 20 Prozent eingebrochen, während der Branchenzweite Wüstenrot Boden gutmachte.

Schwäbisch Hall erzielt die Hälfte seines Neugeschäfts über die Verbundpartner, also die Volks-und Raiffeisenbanken und die andere Hälfte über den eigenen Vertrieb. Angreifen will Schwäbisch-Hall über das Auslandsgeschäft. Die Bausparkasse ist bereits in Osteuropa und China aktiv und kommt dort laut Metz auf Marktanteile zwischen 50 und 80 Prozent. Nun will er in Russland Fuß fassen und sondiert bereits.

Im Ausland zählt Schwäbisch Hall knapp 3,4 Millionen und in Deutschland rund 6,7 Millionen Kunden. Am Neugeschäft von rund 33 Milliarden Euro (2009) hat das Ausland einen Anteil von rund einem Viertel. (hb)

Foto: Schwäbisch Hall

1 Kommentar

  1. […] Verbundpartner, also die Volks-und Raiffeisenbanken und die andere Hälfte über den eigenen …Schwäbisch Hall will 30 Prozent Marktanteilcash-online.deAlle 5 […]

    Pingback von Schwäbisch Hall gewinnt verlorenes Terrain zurück – Reuters Deutschland | Schwäbisch Hall Chat — 25. November 2010 @ 12:06

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gleicher Job, weniger Rente: 26 % weniger gesetzliche Rente für Frauen

Gleichberechtigung: 26 Prozent – so hoch ist die zu erwartende durchschnittliche Rentenlücke von Frauen im Vergleich zu Männern in Deutschland. Das heißt: Frauen erhalten mehr als ein Viertel weniger gesetzliche Rente vom Staat als ihre männlichen Kollegen. Eine Frau, die mit 67 Jahren in den Ruhestand geht, erhält nach heutiger Berechnung im Monat 140 Euro weniger Rente als ein Mann. 

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...