Börse Hamburg: Reger Handel mit Immofonds

Wenn offene Immobilienfonds zeitweise geschlossen oder gar abgewickelt werden, pusht dies ihren Handel an der Börse. Seit Jahresbeginn haben Anleger an der Börse Hamburg bereits Anteile im Wert von rund 730 Millionen Euro gehandelt.

Börse Hamburg
Börse Hamburg

Dr. Thomas Ledermann, Geschäftsführer der Börse Hamburg, erklärt: „Offene Immobilienfonds nehmen in unserem Angebot einen besonderen Stellenwert ein.“ Ledermann betont, dass auch alle Fonds, die gerade abgewickelt werden, weiterhin handelbar sind.

Insgesamt wurden bis Ende Oktober 2011 Anteile an Investmentfonds in Höhe von 1,42 Milliarden Euro an der Börse Hamburg gehandelt. Offene Immobilienfonds sorgen also für die Hälfte des gesamten Umsatzes. Der höchste Einzelumsatz entfiel auf den CS Euroreal. Anteile im Wert von 256,1 Millionen Euro wechselten den Besitzer.

Nachfolgend eine Übersicht der handelbaren offenen Immobilienfonds:

Offene Immofonds Boerse Hamburg

(mr)

Foto: Shutterstock

Grafik: Börse Hamburg

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.