Anzeige
18. Juli 2014, 08:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Berufsbild in der Baufinanzierung: Spezialist oder Tippgeber?

Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie sorgt für eine sehr viel strengere Regulierung von Baufinanzierungsvermittlern und Banken und will zudem durch ein Register die Transparenz erhöhen. Welche Veränderungen durch die Richtlinie auf die Branche ab März 2016 zukommen.

Gastbeitrag von Marcus Rex, BS Baugeld Spezialisten AG

Baufi-Vermittler

Die gute Nachricht ist, Spezialisten werden nachgefragt. Wer sich also ab 21. März 2016 “regulierter qualifizierter Baufinanzierungsvermittler” (eine genaue Bezeichnung gibt es stand heute noch nicht) nennen darf, differenziert sich vom Allrounder.

Baufinanzierungsvermittlung steht bei Finanzdienstleistern zurzeit hoch im Kurs. In den letzten zehn Jahren haben sich die Marktanteile unabhängiger Vermittler am Immobilienfinanzierungsmarkt mehr als verdoppelt. Bis zum Ausbruch der Finanzkrise herrschte Goldgräberstimmung.

Leben der Vermittler erschwert

Wer als Vermittler einen Plattformzugang und genügend Kleingeld für den Erwerb eines Paragrafen 34c GewO hatte, war mit der Minute Baufinanzierungsvermittler. Selbst Banken haben die Vorteile der Vermittlung erkannt und bedienen sich über Plattformen Drittbanken.

Sparkassen, Volksbanken und große Geschäftsbanken werben mit Bankenvergleich und erschweren so mittlerweile das Leben der Vermittler. Als ob die Finanzdienstleister in den letzten Jahren nicht schon genug gebeutelt wurden, steht nun auch noch eine weitere Regulierung der Branche an.

Die Zeiten der freien Baufinanzierungsvermittlung sind durch die Beschlüsse des Europäischen Parlaments ab 21. März 2016 vorbei. Danach haben Vermittler vorrausichtlich nur noch drei Jahre Zeit sich auf die neuen Regeln ein- beziehungsweise umzustellen.

Banken und Vermittler reguliert

Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie beinhaltet im Wesentlichen eine strengere Regulierung der Baufinanzierungsvermittler und der Banken. Es ist vorgesehen, dass im Rahmen der Kundenberatung eine Informationspflicht greifen soll.

Seite zwei: Glaubwürdigkeit, Reputation und Vertrauen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...