DeAWM handelt 2,2 Milliarden Euro in Immobilien

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds der Deutschen Asset & Wealth Management (DeAWM) hat im vergangenen Jahr für seine deutschen offenen Immobilienpublikumsfonds und Spezialfonds für institutionelle Anleger insgesamt Immobilien im Wert von rund 2,2 Milliarden Euro ge- und verkauft.

Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.

Damit liegt das Transaktionsvolumen der aus Deutschland heraus gemanagten Fonds laut DA & WM auf Vorjahreshöhe. Vollständig abgeschlossen worden, seien bis zum 31. Dezember 2013 30 Transaktionen mit einem Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro. Sechs weitere Verträge seien noch in 2013 geschlossen; der Besitzübergang dieser Immobilien werde in den nächsten Tagen erfolgen.

Für die beiden offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa und Grundbesitz Global wurden nach Unternehmensangaben weltweit für rund 986 Millionen Euro neun Objekte gekauft und für rund 366 Millionen Euro sieben Immobilien verkauft. Für die Spezialfonds für institutionelle Investoren wurden danach für rund 670 Millionen Euro siebzehn Objekte erworben und für rund 171 Millionen Euro drei Immobilienverkäufe realisiert.

15 An- und Verkäufe in 2013

„Deutschland war auch 2013 mit fünfzehn An- und Verkäufen mit einem Volumen von rund 851 Millionen Euro klarer Schwerpunkt unserer Aktivitäten“, erklärt Georg Allendorf, Managing Director der Deutschen Asset & Wealth Management. Neben Deutschland wurden weitere Immobilien-Transaktionen vorwiegend in den europäischen Metropolen, in den USA, in Asien in Südkorea und Japan realisiert. Zum größten Teil wurde laut Allendorf in Büro- und Einzelhandelsobjekte investiert.

„Aufgrund des weiterhin hohen Interesses von privaten und institutionellen Investoren an Immobilienanlagemöglichkeiten erwarten wir für unsere deutschen Fonds auch in 2014 Mittelzuflüsse, die es uns erlauben, weltweit strategisch sinnvolle Akquisitionen durchzuführen. Wir werden aber sicherlich auch in 2014 wieder zahlreiche Immobilien verkaufen können, um für die Anleger Immobilien-Wertsteigerungen realisieren zu können“, so Allendorf.

70 institutionelle Investoren

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds der Deutschen Asset & Wealth Management managt in Deutschland die beiden offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa mit einem Fondsvolumen von rund vier Milliarden Euro und Grundbesitz Global mit einem Fondsvolumen von rund 2,3 Milliarden Euro. Darüber hinaus managt der Unternehmensbereich zehn Immobilien-Spezialfonds für mehr als 70 institutionelle Investoren mit einem Gesamtanlagevermögen von rund vier Milliarden Euro.

Foto: Deutsche Bank

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.