Erfurt: Nachfrage nach Wohnraum nimmt zu

Laut dem Immobiliendienstleister Engel & Völkers wächst die Nachfrage nach Wohnraum in Erfurt stetig. Eigentumswohnungen weisen ein besonders hohes Verkaufsvolumen auf.

Erfurt: Die Stadt wird laut dem Immobiliendienstleister Engel & Völkers für Investoren immer attraktiver.

Ist Erfurt der neue Stern am Immobilienhimmel im Osten? Unternehmen, die historische Universität und der Ausbau des Bundeswehrstandorts ziehen laut dem Immobiliendienstleister Engel & Völkers Fachkräfte, Studenten und Bundeswehrmitarbeiter in die Thüringer Landeshauptstadt. Das erhöhe die Nachfrage nach Wohnraum und lässt die Kauf- und Mietpreise steigen.

Preise von Ein- und Zweifamilienhäusern steigen am stärksten

Nach Aussagen des Dienstleisters Engel & Völkers sind die Kauf- und Mietpreise von Wohnimmobilien in den guten und sehr guten Lagen des Erfurter Stadtgebiets im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich zu 2012 leicht gestiegen. Den stärksten Preisanstieg beobachtete Engel & Völkers bei Ein- und Zweifamilienhäusern in gehobenen Lagen wie Marbach und Ringelberg. „Insgesamt gewinnen sehr hochwertig errichtete und sanierte Immobilien am deutlichsten an Wert“, betont Kathrin Wolter, Geschäftsführende Gesellschafterin von Engel & Völkers in Erfurt.

Bei Häusern und Eigentumswohnungen legen Interessenten Wert auf einen großzügigen Grundriss, eine attraktive Lage sowie auf eine gute Infrastruktur, so der Dienstleister. Die gefragtesten Lagen von Erfurt seien die Altstadt mit dem mittelalterlichen Stadtkern sowie das Dichterviertel.

Verkaufsvolumen von Eigentumswohnungen: Erfurt vor Leipzig

Während die Anzahl der verkauften Eigentumswohnungen in 2012 auf 671 gesunken ist (2011: 734), stieg das dazugehörige Umsatzvolumen auf 96,8 Millionen Euro (2011: 90,1 Millionen Euro). Damit liegt Erfurt auf ähnlichem Niveau wie die deutlich größere Stadt Leipzig (142.102 Euro) und vor Dresden (121.112 Euro).

Laut Engel & Völkers sind die Umsatzvolumina von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen zwischen 2011 und 2012 um 20 Prozent gestiegen. Besonders beliebt seien Einfamilienhäuser mit einer Wohnfläche zwischen 400 und 800 Quadratmetern.

 

Die Umsatzvolumina von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen in Erfurt sind zwischen 2011 und 2012 laut dem Dienstleister Engel & Völkers um 20 Prozent gestiegen.

 

Seite zwei: Hohe Nachfrage in 2014 

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.