24. April 2014, 11:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia kauft in Stuttgart ein

Die in Augsburg ansässige Patrizia Immobilien AG gab heute bekannt, das Hotel “Arcotel Camino” in Stuttgart erworben zu haben. Künftig wird es zum Portfolio eines Spezialfonds gehören.

ArcotelCaminoStuttgart in Patrizia kauft in Stuttgart ein

Hotel “Arcotel Camino” in Stuttgart.

Die Patrizia Immobilien AG hat nach eigenen Angaben das Hotel “Arcotel Camino” in Stuttgart gekauft. Das Vier-Sterne-Hotel wird in das Portfolio eines Immobilienfonds integriert.

Verkäufer ist eine Tochtergesellschaft der HCI Development Fonds I GmbH & Co. KG, einem geschlossenen Immobilienfonds der HCI Capital AG, Hamburg. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Im Hotelbereich betreut Patrizia nun ein Immobilienvermögen von rund 300 Millionen Euro.

Hotel steht auf Denkmalschutzliste

Das Hotel ist Bestandteil des denkmalgeschützten “Postdörfles”, das zwischen 1869 und 1872 von dem Architekten Georg Morlok als erste Arbeitersiedlung in Stuttgart gebaut wurde. 2007 wurde das Objekt unter Federführung des Frankfurter Architekten Christof Mäkler in ein Hotel umgebaut und die beiden eigenständigen Gebäudekörper durch einen rückwärtigen Anbau ergänzt.

Zentrale Lage

In unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes gelegen, verfügt das Hotel über 168 Zimmer, Konferenz- und Seminarräume sowie einen Fitness- und Spa-Bereich. Zum Gebäude gehören zudem 34 Tiefgaragenstellplätze und zehn Außenstellplätze. Das Arcotel Camino ist noch 18 Jahre an die Arcotel Gruppe vermietet. (st)

Foto: Patrizia Immobilien AG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Jüngere Rentner fühlen sich benachteiligt

Auch wenn die Bundesregierung das aktuelle Rentenniveau bis 2025 festschreiben möchte, haben die Rentenkürzungen der Vergangenheit bereits ihre Spuren hinterlassen: Jüngere Rentner bewerten ihre finanzielle Situation im Vergleich zu den über 80-Jährigen deutlich schlechter, so eine aktuelle Postbank-Umfrage.

mehr ...

Immobilien

Höher, schneller, weiter: Immobilienpreise in Rekordhöhe

Niedrige Zinsen, parallel dazu allerdings auch eine steigende Darlehenshöhe. Im Durchschnitt nehmen Immobilienkäufer oder Hausbauer 239.000 Euro Kredit auf. Auch das Eigenkapital findet weiterhin Verwendung, zeitgleich steigt der Beleihungsauslauf.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit-Streit im britischen Parlament eskaliert

Politisches Beben im britischen Parlament: Fünf Wochen vor dem Brexit hat die neu gegründete “Unabhängige Gruppe” im Unterhaus Zuwachs auch von den regierenden Konservativen bekommen.

mehr ...

Berater

Neuer Unfallschutz für Handwerker

Der Münchener Verein bringt für selbständige und angestellte Handwerker mit der „PrivatUnfall“ eine neuen Unfallversicherung in drei Tarifvarianten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Recht

Grundrente in der Kritik

Der Gesetzesvorschlag, eine geltende Grundrente in Deutschland einzuführen, steht bereits seit längerer Zeit in der Diskussion und wird vom Bundesarbeits- und Sozialministerium forciert. Doch es regt sich erneut Kritik.

mehr ...