30. Dezember 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schlüsselfaktor Nebenkosten

Kapitalanleger achten bei der Suche nach geeigneten Objekten in den meisten Fällen vorrangig auf die Lage. Viel zu wenig wird dagegen oft die “zweite Miete” beachtet. Nur wer beim Kauf einer Immobilie die Nebenkosten im Blick hat, kann den Wert nachhaltig steigern.

Gastbeitrag von Thomas Settelmayer, d.i.i. Deutsche Invest Immobilien

Thomas-Settelmayer-Deutsche-Invest-Immobilien 750 500 in Schlüsselfaktor Nebenkosten

Thomas Settelmayer: “Wohnimmobilien ohne effizientes Nebenkostenmanagement werden bei steigenden Energiekosten an Attraktivität verlieren.”

Die Höhe der Nebenkosten ist für 95 Prozent der deutschen Mieter bei der Suche nach einer neuen Wohnung von entscheidender Bedeutung. Die Nebenkosten spielen hingegen eine untergeordnete Rolle. Laut einer Studie der TAG Immobilien und der Technischen Universität Darmstadt leiden 60 Prozent der Mieter unter der erheblichen finanziellen Belastung durch hohe Nebenkosten. 70 Prozent haben Angst vor unkontrollierbaren weiteren Anstiegen, die sie finanziell nicht mehr schultern könnten.

Steigende Energiekosten

Damit steht fest: Wohnimmobilien ohne effizientes Nebenkostenmanagement werden bei steigenden Energiekosten an Attraktivität verlieren. Das sollten Kapitalanleger bei der Auswahl ihrer Immobilie beachten. Nach Berechnungen des Deutschen Mieterbundes zahlen die 21 Millionen deutschen Mieterhaushalte im Schnitt monatlich 2,20 Euro pro Quadratmeter bereits nur für die Energieversorgung mit Gas, Öl, Fernwärme, Strom und Wasser – dazu fallen noch eine Reihe weiterer Nebenkosten an, beispielsweise für den Abfall.

89 Prozent der in der Studie befragten Mieter wünschen sich, dass ihr Vermieter mehr unternimmt, um die Nebenkosten gering zu halten. Nach meiner Erfahrung lassen sich oftmals 20 Prozent der Nebenkosten einsparen, so etwa durch eine Neuverhandlung langfristiger Verträge für die Versorgung mit Gas, Fernwärme und Strom. Denn allein der Heizkostenanteil an den Nebenkosten liegt nach Angaben des deutschen Mieterbundes bei durchschnittlich 36 Prozent.

Seite zwei: Sparen bei der Müllentsorgung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...