Anzeige
Anzeige
17. September 2015, 08:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Für den kleinen Geldbeutel”

Die Bergfürst AG, Berlin, finanziert Immobilien über Crowdinvesting und ermöglicht Anlegern, sich mit kleinen Beträgen zu beteiligen. Cash. sprach mit Dr. Guido Sandler, CEO der Bergfürst AG, über das Konzept und die Sicherheit der Anlagen.

Guido-sandler Bergfuerst AG in Für den kleinen Geldbeutel

“Wir versetzen Anleger mit unserer Immobiliensparte in die Lage, ihr Portfolio zu diversifizieren.”

Cash.: Wie funktionieren Crowdinvesting-Projekte mit Immobilien?

Sandler: Anleger können während der Fundingphase zum Festpreis einsteigen oder sie erwerben die Beteiligungen im Handel zu Marktpreisen. Gezahlt wird per Überweisung – sowohl während der Zeichnungsphase als auch später auf dem Sekundärmarkt. Das Spannende ist, dass Anleger bei unseren Immobilienbeteiligungen zweifach profitieren können. Neben der laufenden festen Verzinsung, die das objektspezifische Risiko reflektiert, erhalten Investoren am Ende der Laufzeit eine Prämie, die sich an der Wertsteigerung beziehungsweise bei projektierten Immobilien am Erfolgsfall bemisst.

Wie informieren Sie Investoren über Ihre Angebote?

Wir geben den Anlegern alles an die Hand, was sie über die Immobilie wissen müssen, um eigenverantwortlich investieren zu können. Dazu gehört ein Imagefilm, der Immobilie und Bestandshalter vorstellt. Zudem veröffentlichen wir während der Zeichnungsphase einen Wertpapierprospekt, der die Immobilie umfassend beschreibt und geben Anlegern ein Exposé mit unabhängigem Wertgutachten, das Infos zum Haus und seiner Lage vermittelt, an die Hand. Der Emittent unterhält einen Blog bei uns, in dem er aktuelle News zum Investment veröffentlicht. Der Investor kann darüber hinaus im “Fragen & Antworten”-Bereich Fragen an den Emittenten stellen. Zudem veröffentlichen wir Jahresabschlüsse der Objektgesellschaft. Das Wertgutachten wird jährlich aktualisiert, damit die Anleger wissen, wie sich ihre Beteiligung entwickelt. Wir laden einmal jährlich zur zentralen Investorenveranstaltung ein, bei der alle Emittenten den Anlegern Rede und Antwort stehen. Der Kauf der Beteiligungen kann auf zweierlei Arten erfolgen.

In welcher Form sind die Einlagen der Investoren bei Ihnen abgesichert?

Bei unseren Immobilien-Beteiligungen wird das investierte Geld grundbuchlich im zweiten Rang, nach der erstrangig finanzierenden Bank, besichert. Damit haftet die Immobilie für die Zahlungsansprüche der Investoren. Bergfürst hält diese Grundschuld treuhänderisch für die Investoren.

Seite zwei: “Erstrangige Besicherung für Investoren möglich”

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo kappt Verzinsung 2018 nur teilweise

Die Lebensversicherungskunden der Ergo müssen sich 2018 nur teilweise auf sinkende Überschüsse einstellen. Die laufende Verzinsung bleibt bei den Töchtern Victoria Leben mit 2,05 Prozent und bei Ergo Direkt mit 2,75 Prozent stabil. Für die Kunden der Ergo Leben sinkt sie hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Am Mittwoch beschloss die amerikanische Notenbank Federal Reserve eine weitere Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank entschied am Donnerstag, den Leitzins in der Eurozone nicht anzuheben. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert, wie sich diese Entscheidungen auswirken.

mehr ...

Investmentfonds

“EZB stimmt Investoren auf ruhiges Jahresende ein”

Will man die Sitzungen der US-amerikanischen- (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) diese Woche zusammenfassen, reicht ein Wort: “un­spek­ta­ku­lär”. Das trifft auch auf die Ergebnisse zu, die die Märkte so bereits erwartet haben. Cash. hat Reaktionen auf die Entscheidung der EZB zusammengefasst:

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zapft US-Autofahrer an

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert über einen institutionellen Zielfonds in den Aufbau eines Tankstellenportfolios in den USA.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...