Hamburgs Gewerbeimmobilien bei Investoren stark gefragt

Der Hamburger Gewerbeimmobilienmarkt kann auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Wie das vor Ort ansässige Maklerhaus Grossmann & Berger mitteilt, interessieren sich Investoren in erster Linie für Büroobjekte.

Anleger erwirtschafteten in Hamburg letztes Jahr mit Büroobjekten rund 4,5 Prozent Rendite.

Der signifikante Aufwärtstrend auf dem Hamburger Markt für Gewerbeimmobilien erreichte seinen Höhepunkt zum Jahresende 2014 mit einem Gesamttransaktionsvolumen von 3,65 Milliarden Euro, wobei allein im vierten Quartal Objekte mit einem Volumen von 1,25 Milliarden gehandelt wurden.

Nach Berechnungen von Grossmann & Berger stieg das Transaktionsvolumen im Jahresvergleich um nahezu ein Drittel und lag deutlich über dem Zehn-Jahres-Mittel von 2,61 Milliarden Euro.

Bestes Ergebnis seit 2007

„Dies ist das beste Ergebnis seit dem Jahr 2007“, freut sich Axel Steinbrinker, Geschäftsführer von Grossmann & Berger.

[article_line type=“most_read“]

Mit Anteilen am Transaktionsvolumen von knapp 33 Prozent und 15 Prozent konzentrierten sich die Investoren auf die Teilmärkte City und HafenCity. Von den zwölf größten Verträgen in 2014 wurden jeweils vier in der City und der HafenCity verortet, wobei drei der HafenCity-Verträge im vierten Quartal zum Abschluss kamen. Mit 11,5 Prozent am Transaktionsvolumen stand auch der Teilmarkt St. Pauli im Fokus der Investoren.

Seite zwei: Büroobjekte dominieren den Markt

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.