20. Januar 2016, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europace meldet für 2015 starkes Wachstum

Der auf Immobilienfinanzierungen spezialisierte Online-Finanzmarktplatz Europace konnte sein Transaktionsvolumen 2015 deutlich steigern.

Thilo-Wiegand Europace1 in Europace meldet für 2015 starkes Wachstum

Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG: “Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist weiterhin groß.”

Nach Angaben von Europace ist das Transaktionsvolumen 2015 um 25 Prozent auf 45,2 Milliarden Euro gestiegen (2014: 36,2 Milliarden Euro). Das sei ein neuer Rekordwert.

Immobilienfinanzierungen liegen vorne

Der Produktbereich Immobilien­finanzierungen ist laut Europace um 28 Prozent auf 35,6 Milliarden Euro gewachsen (2014: 27,8 Milliarden Euro). Im Segment Bausparen sei ein Zuwachs von 13 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro zu verzeichnen (2014: 6,9 Milliarden Euro).

“Der Zinsanstieg im Frühsommer hat dem zuvor recht lethargischen Markt deutliche Impulse gegeben. Davon haben alle Marktteilnehmer profitiert”, erklärt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG.

“Da wir darüber hinaus wieder eine Vielzahl neuer Partner von der Attraktivität unserer flexiblen Marktplatzlösung überzeugt haben, konnte das bisherige Rekordergebnis aus 2014 noch einmal deutlich outperformt werden. Und dabei setzt der Marktplatzeffekt gerade erst richtig ein. Es gibt noch jede Menge weitere potenzielle Partner. Auch die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist weiterhin groß.” (st)

Foto: Europace

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Finaler Schlag: Allianz setzt sich endgültig gegen die Verbraucherzentrale Hamburg durch

Der Versicherer Allianz hat einen jahrelangen Rechtsstreit gegen die Verbraucherzentrale (VZ) Hamburg endgültig gewonnen. Es ging um die Frage, ob die Onlinewerbung für die Rentenversicherung „Indexselect“ irreführend ist. Die gerichtliche Auseinandersetzung sei beendet, bestätigten Vertreter beider Seiten auf Anfrage von boerse-online.de, dem Online-Portal des Münchener Finanzen Verlages.

mehr ...

Immobilien

Weitere Verschärfung der Mietpreisbremse bringt mehr Schaden als Nutzen

Aufgrund der Antworten der Bundesregierung zu meiner Kleinen Anfrage steht zu befürchten, dass die Mietpreisbremse weiter verschärft werden soll. Dabei ist die Wirkung der letzten Verschärfung der Mietpreisbremse laut Bundesregierung noch gar nicht abschätzbar. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

mehr ...

Investmentfonds

China: Wirtschaft wächst langsamer, Aktienauswahl ist Trumpf

Das Wirtschaftswachstum in China ist im zweiten Quartal 2019 auf 6,2 Prozent gefallen, den niedrigsten Wert seit beinahe dreißig Jahren. Die Regierung versucht, mit zahlreichen stimulierenden Maßnahmen einer weiteren Abschwächung zuvorzukommen – insbesondere angesichts des Handelskonflikts mit den USA. Aber auch in diesem schwierigen Umfeld bieten sich am chinesischen Aktienmarkt einige interessante Anlagechancen.

mehr ...

Berater

Potenzial für Car-Sharing noch nicht ausgeschöpft

Aktuell nutzt fast ein Viertel der Großstädter aktiv Sharing-Angebote für die individuelle Mobilität: 24,6 Prozent von Ihnen gaben in einer aktuellen Befragung von BDO an, in der vergangenen Woche auf entsprechende Autos (13,1 %), Fahrräder (9,9 %) und E-Roller (9,9 %) zurückgegriffen zu haben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundesregierung plant Verbot von Blind-Pool-Vermögensanlagen

Das Finanz- und das Justiz-/Verbraucherschutzministerium haben ein „Maßnahmenpaket“ vorgestellt, mit dem Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz weiter eingeschränkt und zum großen Teil verboten werden sollen.

mehr ...

Recht

Fliegende Dachziegel – Gebäudeeigentümer musste für Sturmschäden haften

Eigentümer einer Immobilie müssen ihr Objekt so absichern, dass es auch erhebliche Sturmstärken aushalten kann, ohne gleich die Allgemeinheit zu gefährden. Wenn sich bei einem Sturm bis zur Stärke 13 Dachziegel lösen und auf die Straße fallen, dann spricht zumindest der Anscheinsbeweis für einen mangelhaften Unterhalt des Gebäudes.

mehr ...