29. Dezember 2016, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kosten sparen mit Smart Home Systemen

Von der Heizung, über die Waschmaschine bis zum Überwachungssystem – fast drei Viertel der Deutschen sind laut der Smart Home Studie der Gesellschaft für Konsumforschung von Smart Home Systemen überzeugt. Die LBS rät zum Einsatz energiesparender Anwendungen.

Smartphone in Kosten sparen mit Smart Home Systemen

Ganz bequem von unterwegs lassen sich das Heizungsthermostat und die Waschmaschine regeln, der Smart Home Technologie sei Dank.

Die Digitalisierung und mobile Kommunikation hat in den eigenen vier Wänden Einzug gehalten: Immer mehr Geräte im “intelligenten Zuhause” lassen sich mit Smartphone oder Tablet von unterwegs steuern. Jeder vierte Deutsche nutzt die Technologie bereits.

Smartphone nicht mehr wegzudenken

Der 9. Januar 2007 gilt als Geburtsstunde des iPhones. Heute, knapp zehn Jahre später, gehen rund zwei Drittel der deutschsprachigen Bevölkerung über ihr Smartphone ins Netz. Und ein wachsender Anteil nutzt die Geräte auch, um damit die Technik im eigenen Haus zu steuern. Haustechnik, von Elektrogeräten über Rollläden bis hin zur Heizung, lässt sich über Smartphones und Tablets regeln.

Energieeffizientes Smart Home

Vor allem in Sachen Energieeffizienz würden sich die Smart-Home-Systeme bezahlt machen. “Erhebliches Einsparpotenzial bieten zum Beispiel Heizthermostate, die die Temperatur einzelner Räume regeln, oder intelligente Stromzähler”, so Sabine Schmitt von der LBS.

“Wer ohnehin energetisch saniert, sollte an entsprechende Smart-Home-Lösungen denken.” Mit reiferen Technologien würden die Lösungen auch erschwinglicher: “Komplizierte und teure Systeme sind pragmatischen Lösungen gewichen. Die meisten Geräte lassen sich über eine einzelne App steuern”, sagt Schmitt.

Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort

Das Interesse in Deutschland am vernetzten Heim ist groß, wie die Smart Home Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zeigt. 72 Prozent der Bundesbürger sind demnach von dem Konzept “Smart Home” überzeugt.

Rund ein Viertel besitze bereits ein Smart-Home-Produkt. Beim Kauf eines Smart-Home-Systems würden mehr als die Hälfte der Deutschen Wert darauf legen, mit der neuen Technik die Energieeffizienz zu verbessern.

Sicherheit sei ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Knapp die Hälfte will laut GfK in Überwachungssysteme investieren. Jeder Dritte setze auf intelligente Haushaltsgeräte wie per App gesteuerte Waschmaschinen und Trockner. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...