Anzeige
18. Oktober 2016, 09:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Was wünschen sich Mieter von Einzelhandelsimmobilien?

Die ILG hat in Zusammenarbeit mit Berlin Hyp und der BBE eine Studie herausgebracht, die die Wünsche und Erwartungen der Mieter von Handelsimmobilien untersucht.

ILG-Gruppe-Florian-Lauerbach-geschaeftsfuehrender-gesellschafter in Was wünschen sich Mieter von Einzelhandelsimmobilien?

Florian Lauerbach, geschäftsführender Gesellschafter der ILG Gruppe.

Die Innovationsfähigkeit des deutschen Einzelhandels steht im Mittelpunkt der Neuauflage von “Der Mieter im Fokus 2016/17 – Handelsimmobilien neu denken”. Die ILG bringt damit im zweiten Jahr in Zusammenarbeit mit der Berlin Hyp und der BBE eine Studie, die sich umfassend mit den Anforderungen und Zukunftserwartungen der Mieter von Handelsimmobilien befasst.

Agglomerationsstandorte bleiben beliebt

Im Vergleich zur Erhebung aus dem Jahr 2015 haben sich die wesentlichen Ergebnisse laut ILG nur leicht geändert: Agglomerationsstandorte sind weiterhin am gefragtesten. Solitärstandorte werden nur vom Lebensmitteleinzelhandel verstärkt nachgefragt.

Als Wunsch-Ankermieter würden Lebensmitteleinzelhändler vor Drogerie- und Elektromärkten rangieren. Edeka und Rewe seien dabei die Favoriten der Händler. Knapp 70 Prozent der Befragten gehen trotz des Online-Handels von gleichbleibenden oder steigenden Verkaufsflächen aus.

Multi-Channel-Angebote wachsen

Multi-Channel-Angebote seien jedoch weiterhin auf dem Vormarsch. “Die Zahl der Händler, die über einen eigenen Online-Shop verfügen, ist im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent gestiegen, über 90 Prozent planen Click and Collect zur Verzahnung des stationären mit dem Online-Handel”, sagt Oliver Hecht, Leiter Verbund- und Inlandsgeschäft der Berlin Hyp. Zudem würden immer mehr neue Konzepte wie Zalando und Thomas Cook, in den Markt kommen.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Bildschirmfoto-2016-10-17-um-18 52 40 in Was wünschen sich Mieter von Einzelhandelsimmobilien?

Vom Center-Management erwarten die Mieter laut Studienergebnissen in erster Linie individuelle Problemlösungen, Kenntnisse über Veränderungen im Handel und eine gute Erreichbarkeit. “Die Bedeutung einer zielkundenspezifischen Positionierung und eines einheitlichen Werbeauftritts der Center nimmt für die Mieter zu. Sie sind zudem vermehrt bereit, sich an diesen Mehraufwendungen auch finanziell zu beteiligen”, so Florian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG Gruppe.

Noch weitgehend unberührt vom Online-Handel sei der Lebensmitteleinzelhandel. Der Online-Anteil belaufe sich hier auf 1,2 Prozent. Die Akteure seien gleichwohl besonders aktiv und würden Milliardenbeträge in Neuausrichtungen, Filialgestaltungen und Multi-Channel-Angebote investieren. Die reinen Online-Anbieter wie Amazon Fresh seien erst am Anfang und würden wachsen wollen.

Über Berlin Hyp und ILG

Die Immobilien- und Pfandbriefbank Berlin Hyp ist auf großvolumige Immobilienfinanzierungen für professionelle Investoren und Wohnungsunternehmen spezialisiert. Als Verbund-Unternehmen der deutschen Sparkassen stellt sie diesen Instituten außerdem Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung.

Die eigentümergeführte ILG Gruppe ist Investor und Manager für Handelsimmobilien. Mit den Geschäftsfeldern Kapitalverwaltung, Asset Management und Center Management bietet die ILG ihren Investoren und Kunden ein Betreuungskonzept für Handelsimmobilien über alle Phasen ihres Lebenszyklus. (kl)

Foto: ILG Gruppe

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Württembergische überarbeitet Unfallversicherung

Die Württembergische Versicherung hat eine neue Unfallversicherungstarife eingeführt und dafür die drei Produktlinien Kompakt-, Komfort- und PremiumSchutz überarbeitet.

mehr ...

Immobilien

Rendite-Studie: Ostdeutsche Mittelstädte besonders attraktiv

Höhere Renditen bei gleichem Risiko: Wie der diesjährige “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland” des Immobilienunternehmens TAG Immobilien AG zeigt, sollten deutsche Immobilieninvestoren aktuell nach Osten blicken.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...