22. März 2017, 09:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anlageimmobilien: Vier Tipps zum Erwerb

Auf der Suche nach einer stabilen Geldanlage bieten Immobilien Investoren viele Vorteile. Neben Sicherheit und Inflationsschutz ermöglichen Anlageimmobilien auch Steuervorteile und eine zusätzliche Einkommensquelle. Allerdings muss bei der Auswahl einiges beachtet werden.

Gastbeitrag von Sebastian Reccius, DI Deutschland.Immobilien AG

Anlageimmobilien

“Der Investor darf sich bei seiner Entscheidung nicht unter Zeitdruck setzen oder zum Abschluss drängen lassen.”

In die passende Immobilie investieren
Investitionsmöglichkeiten bieten sich beispielsweise bei Pflege-, Ferien– oder Denkmalimmobilien. Mit der Investition in eine Pflegeimmobilie erwirbt der Käufer eine über das Grundbuch abgesicherte Immobilie, bei der der Pachtvertrag zwischen 20 und 30 Jahren läuft. Sichere Mieteinnahmen und die Zuständigkeit des Betreibers für die Instandhaltung des Objektes nehmen dem Anleger einigen Aufwand ab. Ein bevorzugtes Belegungsrecht, bei dem der Käufer oder ein naher Angehöriger bei Eigenbedarf einen Pflegeplatz erhält, ist ein weiterer Vorteil. Bei der Ferienimmobilie verhält es sich ähnlich: Vor Ort kümmert sich ein Vermietungsbüro um die Auslastung. Besonders beliebt macht diese Immobilien die Möglichkeit der Eigennutzung. Interessenten für Wohnungen in historischen Bauten wählen Denkmalimmobilien, die eine erhöhte Abschreibungsmöglichkeit bieten. Jeder Anleger sollte aufgrund der individuellen Charakteristika im Voraus abwägen, für welchen Immobilientyp er sich letztendlich entscheidet.

Lage, Lage, Lage
Als entscheidendes Merkmal einer Anlageimmobilie gilt der Standort. Besonders im Hinblick auf eine mögliche Vermietung ist dieser Punkt wichtig. Es empfiehlt sich daher, in einen Standort mit guter Zukunftsprognose zu investieren. Bei der Wahl müssen Anleger allerdings auch bedenken, dass sich die Qualität der Lage mit der Zeit verändern kann. In Regionen mit niedriger Arbeitslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Anlageimmobilien zumeist wertstabil. Hier sollten nicht nur Bundesländer betrachtet, sondern bundesweit nach geeigneten Standorten gesucht werden. Dabei spielt auch eine Rolle, wie hoch die Dichte des entsprechenden Immobilientyps in der jeweiligen Region ausfällt. Mit einer niedrigen Auslastung steigt die Wahrscheinlichkeit einer Vermietung.

Seite zwei: Keine voreiligen Entscheidungen treffen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ruhestand: Wohin mit den Rücklagen?

Einer aktuellen Umfrage der Postbank zufolge haben sich 62 Prozent der deutschen Rentner ein finanzielles Polster für den Lebensabend aufgebaut. Wie legt man diesen Vorrat im Alter am besten an und wie verbraucht man ihn sinnvoll?

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

“Kaiser ohne Kleider”: Kritik an Scholz nach geplatzter Fusion

Für Olaf Scholz (SPD) ist es eine mehr als unangenehme Nachricht: Die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ist geplatzt – ein Projekt, für das sich der Finanzminister ungewöhnlich weit aus dem Fenster gelehnt hatte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...