19. April 2017, 08:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Baufi-Vermittlermarkt wird wachsen, weil sich die Banken zurückziehen”

“Dass sich der Markt so verändert, dass das Baufi-Geschäft für kleinere Vermittler nicht mehr interessant ist, kann ich mir nicht vorstellen”, sagt Thomas Hein, Leiter Partnervertrieb ING-DiBa, im Cash.-Interview. Für ihn spielt die persönliche Beratung auch künftig eine große Rolle.

Thomas-Hein-Kopie in Baufi-Vermittlermarkt wird wachsen, weil sich die Banken zurückziehen

Thomas Hein: “Kunden sind informierter, wenn sie auf den Berater treffen, und die Beratung muss fokussierter sein. Auf längere Sicht hin könnte auch die Honorarberatung in den Mittelpunkt rücken.”

Cash.: Wie sieht Ihre erste Bilanz hinsichtlich der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und ihrer Auswirkungen auf die Baufinanzierungsberatung aus?

Hein: Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie hat viel Bürokratie ausgelöst, aber die Anforderungen an eine “richtige” Beratung selbst haben sich durch sie nicht wesentlich verändert.

Wie entwickelt sich derzeit der Wettbewerb zwischen den klassischen Hausbanken auf der einen und den Baufinanzierungsbrokern auf der anderen Seite?

Ich glaube, dass wir Regionen sehen werden, in denen neue Vermittler an den Start gehen – gerade dort, wo sich die Banken zurückziehen und Filialen schließen. Dadurch, dass wir in die Regionen gegangen sind, nehmen wir das wahr und sehen dort zum Beispiel Bankmitarbeiter, die sich selbstständig machen und vor allem in der Baufinanzierungsberatung unterwegs sind. Natürlich wird es auch den einen oder anderen geben, der nur noch als Tippgeber tätig ist und nicht mehr klassisch selbst berät. Dass sich der Markt aber so verändert, dass das Baufi-Geschäft für kleinere Vermittler nicht mehr interessant ist, kann ich mir nicht vorstellen. Im Gegenteil. Der Vermittlermarkt wird in den nächsten Jahren noch wachsen, weil sich die Banken aus den Regionen zurückziehen und der Bedarf des Kunden an qualifizierter und persönlicher Beratung trotz zunehmender Digitalisierung weiter vorhanden ist. Mein Blick in die
Zukunft? Die Beratung wird sich weiter verändern. Kunden sind informierter, wenn sie auf den Berater treffen, und die Beratung muss fokussierter sein. Auf eine längere Sicht hin könnte auch die Honorarberatung in den Mittelpunkt rücken. Das sind nur einige Beispiele. Sie zeigen aber: Die persönliche Beratung durch den Vermittler wird auch in Zukunft immer gebraucht.

Seite zwei: Baufi-Jahr 2017

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Etablierte Metropolen, neue Hochburgen – der Immobilienboom findet deutschlandweit kein Ende. Das spiegelte sich in dieser Woche auch in den meistgeklickten Immobilien-Beiträgen auf Cash.Online wieder.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...