14. August 2017, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Wie verlässlich sind Clearingprozesse?

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Clearingprozesse für Baufinanzierungsvermittler immer stärker. Das hat massive Auswirkungen auf die Wahrscheinlichkeit, auch tatsächlich erfolgreich abzuschließen. Warum?

Gastbeitrag von Martin Amberg, BS Baugeld Spezialisten

Clearingprozesse

“Es ist ein ständiger Lern- und Optimierungsprozess innerhalb einer Clearingstelle erforderlich.”

Nicht nur überregionale, auch eine Vielzahl regionaler Produktanbieter stehen dem Baufinanzierungsvermittler heute auf den verschiedenen Plattformen zur Verfügung. Die Systematik ist dabei scheinbar einfach.

Plattformauskunft verlässlich?

Die Daten, welcher der Vermittler früher auf die Selbstauskunft geschrieben hat, erfasst er heute in der Plattform. Diese liefert dann sofort ein Ergebnis zu Machbarkeit und Konditionen für die gewünschte Finanzierungslösung von mehreren Anbietern. Aber sind diese Ergebnisse auch verlässlich?

Es gibt hier drei Dinge zu beachten.

1.    Eine Plattform kann nur die Daten auswerten, die man dort einpflegt. Oftmals gibt ein Kunde aber weitere, wichtige Informationen zu sich und seinem Vorhaben an, für die es aber gar keine Felder gibt. Oder Details zur Bonität und zum Objekt werden erst später bekannt. Möglicherweise sind sie aber ausschlaggebend und verändern das Ergebnis, das die Plattform liefert.

2.    Ein weiteres, oftmals noch schwerwiegenderes Thema sind die Herauslagekriterien der Produktanbieter. Diese sind individuell und als Plattform muss man einen gesunden Mittelweg finden. Zum einen nicht zu viele Informationen für ein erstes Ergebnis fordern, zum anderen die unterschiedlichen Kriterien so vollständig und detailliert wie möglich abbilden. Dies ist nicht immer möglich. Natürlich ist das Nettogehalt das Nettogehalt – aber welches Baujahr soll man erfassen wenn das Objekt bereits einmal kernsaniert wurde? Für manche Situationen gibt es schlichtweg keine Eingabemöglichkeiten. Auch wenn jede Kundensituation individuell ist: man muss Standards setzten.

Seite zwei: Qualität einer Clearingstelle immer wichtiger

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...