Anzeige
30. März 2017, 12:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

Crowdinvesting-kammer-schwabe in Crowdinvesting: Gutes Rendite-Risiko-Profil

Björn Schwabe (li.) und Lasse Kammer, Reafina-Gruppe: “Crowdinvesting ermöglicht die transparente Kapitalanlage schon ab geringen Beträgen.”

Cash.: Wie funktionieren Crowdinvesting-Projekte mit Immobilien im Allgemeinen?

Kammer: Crowdinvesting-Plattformen wie Rea Capital identifizieren nach einer genauen Prüfliste für private Investoren geeignete Immobilienprojekte aus dem eigenen Bestand oder anderer Projektentwickler und Immobiliengesellschaften. Diese werden dann den Privatanlegern auf der Crowdinvesting-Plattform bekanntgegeben und vorgestellt. Während der kurzen Kapitalsammelphase werden die investierten Gelder auf ein Konto eines zertifizierten Zahlungsdienstleisters – bei Rea Capital ist dies Secupay AG – eingezahlt. Sobald der Zielbetrag des Immobilien-Crowdprojektes erreicht wird und alle zuvor festgelegten Auszahlungskriterien erfüllt sind, weist ein eingesetzter Treuhänder die Auszahlung des Kapitals an den Darlehensnehmer an.

Cash.: Welche Vorteile hat Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen wie offenen und geschlossenen Immobilienfonds (AIFs)?

Kammer: Wir glauben, dass die private Geldanlage völlig neu gedacht werden muss – vor dem Hintergrund veränderter Märkte, der Krise der Lebensversicherung und des anhaltenden Niedrigzinsniveaus. Immobilien bieten grundsätzlich die notwendige Sicherheit für die private Geldanlage – jedoch sind die bisherigen Möglichkeiten für private Anleger, über Fonds in Immobilien zu investieren, schwer zugänglich, intransparent und mit hohen Renditerisiken sowie Kosten behaftet.

Aus unserer Sicht hat Crowdinvesting zwei wesentliche Vorteile gegenüber Anlageformen wie offenen und geschlossenen Immobilienfonds (AIFs). Zum einen können sich Investoren ein spezifisches Immobilienprojekt aussuchen und sich vor ihrer Investition über die genaue Verwendung des Kapitals informieren. Hat ein Projekt überzeugt, kann in dieses einfach über die Plattform investiert werden. Zum anderen entstehen den Anlegern weder Ausgabeaufschläge des Anbieters noch jährliche Fonds-Verwaltungsgebühren oder -Managementgebühren, die die Rendite der Anleger schmälern. Crowdinvesting ermöglicht die transparente Kapitalanlage schon ab geringen Beträgen. Über Crowdinvesting machen wir die private Geldanlage in Immobilien einfach, transparent, rentabel und sicherer.

Cash.: Was unterscheidet Rea Capital von anderen Anbietern?

Die Immobilienprojekte bei Rea Capital gestalten wir so, dass sie für private Investoren leicht verständlich und investierbar sind. Zusätzlich sichern wir die Crowd-Investitionen in Form einer erstrangigen Grundschuld auf eine Bestandsimmobilie der Reafina-Gruppe ab – in dieser Form einzigartig in Deutschland. Diese Besicherung bieten wir für alle von uns oder unseren Partnern angebotenen Projekte. Als Konzernunternehmen der Reafina-Gruppe greifen wir auf deren gebündelte Immobilien-Expertise zurück.

Dadurch profitieren wir von den Erfahrungen aus zahlreichen erfolgreich umgesetzten Immobilienprojekten der gesamten Unternehmensgruppe. Vor Veröffentlichung werden die angebotenen Projekte durch unser Asset Management umfangreich geprüft und anschließend eine Finanzierungszusage ausgesprochen. Wird ein Funding-Ziel also einmal nicht erreicht, investiert die Reafina-Gruppe zu den gleichen Konditionen wie die Privatanleger.

Bei Rea Capital möchten wir grundsätzlich soziale oder regionale Infrastrukturprojekte unterstützen – und so eine nachhaltige Anlagepolitik verfolgen. Dahingehend werden eben solche Projekte künftig genau geprüft und bevorzugt ausgewählt. Allerdings handeln wir primär im Sinne der Investoren und werden daher vor allem Projekte mit einem guten Rendite-Risiko-Profil als Investition anbieten.

Interview: Barbara Kösling

Foto: Reafina-Gruppe

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ: Enorme Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungsportalen

Ob Neuzulassung, Fahrzeug- oder Versichererwechsel: Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen sind oft die Anlaufstelle, wenn es um das Aufspüren des günstigsten Preises geht. Tatsächlich unterscheiden sich die angebotenen “Bestpreis-Tarife” aber deutlich.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Edouard Carmignac gibt Verantwortung für letzten Fonds ab

Der Gründes des französischen Assetmanagers Carmignac, Edouard Carmignac, hat nach Berichten von Citywire das Management des letzten von ihm verantworteten Fonds abgegeben. Carmignac bleibe aber weiterhin in leitender Position des Unternehmens.

mehr ...

Berater

Danske-Skandal: Deutsche Bank im Visier der Fed

Die US-Notenbank untersucht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg die Rolle der Deutschen Bank beim Geldwäsche-Skandal der Danske Bank. Bloomberg beruft sich auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...