Anzeige
Anzeige
16. Dezember 2016, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdinvesting: Worauf Anleger achten sollten

Crowdinvesting eröffnet Anlegern die Möglichkeit einer Immobilieninvestition mit kleinen Beträgen bei relativ hohen Renditen und überschaubaren Laufzeiten. Allerdings gilt es in dem noch jungen Marktsegment einiges zu beachten.

Crowdinvesting

Einen grundsätzlichen Ausfallschutz gibt es beim Crowdinvesting ebenso wie bei einer Anlage in Aktien oder Investmentfonds nicht. Wichtig sind Expertise und Auswahlverfahren des Crowdinvesting-Anbieters.

Anleger, die über die Crowd in Immobilien investieren wollen, sollten darauf achten, welche Bedingungen an die Verwendung der Gelder geknüpft sind.

Kein Ausfallschutz

Einen grundsätzlichen Ausfallschutz gibt es ebenso wie bei einer Anlage in Aktien oder Investmentfonds nicht. Wichtig sind Expertise und Auswahlverfahren des Crowdinvesting-Anbieters.

“Sicherheiten im eigentlichen Sinne gibt es nicht – außer einer persönlichen Bürgschaft des Projektentwicklers. Bei der Anlageform handelt es sich um Nachrangdarlehen: Scheitert das unterstützte Projekt, erhält der Anleger sein Geld nachrangig zurück, also erst nachdem die Ansprüche der Banken und anderer Gläubiger gedeckt sind. Umso wichtiger ist daher die Auswahl der Projekte: Jedes unserer Projekte muss einem umfangreichen Katalog an Auswahlkriterien standhalten, bevor es überhaupt für die Finanzierung auf unserer Plattform in Frage kommt”, betont Steffen Harting, Mitgründer der Plattform Zinsbaustein.

Generell setze Zinsbaustein bei den Bauprojekten auf ein solides Konzept und ein fortgeschrittenes Entwicklungsstadium, was das Ausfallrisiko weiter reduziere.

Simon Brunke, Vorstand beim Anbieter Exporo, verweist auf die Erfahrung und gute Leistungsbilanz des Unternehmens. “Unser Team kennt die Immobilien- und Finanzbranche aus allen Blickwinkeln und ist bestens vernetzt. Im Bereich Crowdinvesting sind wir seit 2014 aktiv, wir haben bereits 24 Projekte erfolgreich mitfinanziert und dafür über 25 Millionen Euro vermittelt. Fast sechs Millionen Euro haben wir unseren Anlegern schon zurückgezahlt.”

Handhabung der Gelder über externen Treuhänder

Wichtig ist auch, dass die Handhabung der Gelder über einen externen Treuhänder erfolgt.

“Die Gelder der Anleger werden vom Zahlungsdienstleister Secupay an den Treuhänder Elbtreuhand Martius überwiesen”, schildert Brunke das Vorgehen bei Exporo. Der Treuhänder überweise erst dann an den Projektträger, wenn alle vertraglich vereinbarten Bedingungen erfüllt wurden – etwa die Baugenehmigung, eine eingetragene Grundschuld, der Vertragsschluss mit der finanzierenden Bank oder auch die notarielle Bürgschaft des Projektträgers.

“So garantieren wir die maximale Sicherheit. Rückzahlungen erfolgen über denselben Weg. Die Gelder der Anleger sind zudem immer zweckgebunden für das ausgewählte Immobilienprojekt. Jeder Anleger erhält eine Forderung gegenüber dem Darlehensnehmer, also dem Bauträger. Mit dieser Forderung ist der Anspruch auf Rückzahlung verbunden”, sagt Brunke.

Seite zwei: Zusätzliche Sicherheiten

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg kürt die besten Kfz-Policen

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat erneut die Versicherungsbedingungen von Kfz-Tarifen unter die Lupe genommen. Untersucht wurden 335 Tarife oder Tarifvarianten von 73 Versicherern. Das Fazit fällt positiv aus: Die Leistungsdichte nimmt demnach weiter zu.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Schufa-Auskunft für Mieter

Deutsche Vermieter verlangen von ihren Mietinteressenten häufig eine Bonitätsauskunft vor Vertragsabschluss. Durch die erweiterte Zusammenarbeit von Immowelt und der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) wird dies nun unkomplizierter.

mehr ...

Investmentfonds

Die besten ETF-Anbieter

Die Börse Stuttgart hat die ETP-Awards 2017 an die besten Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs) verliehen, ebenso wurde der ETF des Jahres nominiert. Zu ETPs zählen auch Exchange Traded Funds (ETFs), die weiterhin die beliebtesten ETPs sind.

mehr ...

Berater

Ohne Vertriebsintelligenz geht es nicht

Der digitale Wandel verändert nahezu alle Bereiche des Vertriebs. Die Anforderungen an Vertriebsteams verringern sich durch die Digitalisierung jedoch nicht. Damit Vertriebsmitarbeiter aber optimal auf digital geprägte Kunden in einer hybriden Welt vorbereitet sind, ist professionelle Vertriebsführung wichtiger denn je.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef-Wechsel bei ILG Holding

Nach mehr als 35-jähriger Tätigkeit für die ILG-Gruppe hat der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter der ILG Holding GmbH, Uwe Hauch, zum 30. September 2017 alle Geschäftsführungsmandate niedergelegt. Der Nachfolger kommt aus der Gründer-Familie.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Unter welchen Bedingungen können auftretende Mängel und Schäden an einem geerbten Gebäude die Erbschaftssteuer mindern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer aktuellen Entscheidung beantwortet.

mehr ...