Anzeige
20. April 2017, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top Fünf Gründe für den Immobilienkauf

Frauen sind skeptischer, wenn es um den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung geht und halten Immobilien für weniger krisensicher als Männer. Einig sind sich Frauen und Männer allerdings darüber, welcher Grund für sie der wichtigste beim Kauf ist.

Haus-kauf-paar-schluessel-makler-shutterstock 105669041 in Die Top Fünf Gründe für den Immobilienkauf

Altersvorsorge, Mietfreiheit und günstige Zinsen sind die drei wichtigsten Gründe, aus denen sich Männer und Frauen für den Kauf einer Immobilie entscheiden.

Frauen und Männer entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen für den Kauf einer Immobilie. Grundsätzlich sind Männer optimistischer: Knapp ein Viertel der befragten Männer hält Immobilien für eine krisensichere Anlage, nur 15 Prozent der Frauen stimmen dem zu. Das sind Ergebnisse des Immobilienbarometers von Interhyp und Immobilienscout24.

Altersvorsorge auf Platz eins

Einig seien sich beide Geschlechter darin, dass die Altersvorsorge der wichtigste Grund für den Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung ist (Männer 56 Prozent, Frauen 57 Prozent).

Unterschiedlich denken sie über Finanzierung und Miete: 40 Prozent der Männer würden laut Interhyp aufgrund der niedrigen Zinsen eine Immobilie kaufen (Frauen: 32 Prozent). Für die Frauen überwiege, dass sie keine Miete mehr zahlen müssen. Das haben 45 Prozent der Frauen angegeben und 38 Prozent der Männer.

 

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Grund-immobilienkauf in Die Top Fünf Gründe für den Immobilienkauf

Quelle: Interhyp 2017, eigene Darstellung

Doch es gebe nicht nur geschlechterspezifische Unterschiede, sondern auch geschlechterübergreifende mit Blick auf die Altersstruktur. Demnach hält laut Umfrage mehr als jeder Dritte (38 Prozent) der über 60-Jährigen Immobilien für krisensicher. In der jüngsten Umfragegruppe (18-29 Jahre) glaube dies nur knapp jeder Achte (13 Prozent).

Vertrauen in Finanzprodukte

Jüngere Menschen seien eher bereit, in andere Finanzprodukte zu investieren als ältere. Fast ein Viertel der über 60-jährigen habe angegeben, dass sie kein Vertrauen in andere Finanzprodukte als Immobilien besitzen, dem stehen nur sieben Prozent bei den 18- bis 29-Jährigen gegenüber.

Für das aktuelle Immobilienbarometer befragten ImmobilienScout24 und Interhyp 2.548 Kaufinteressenten. Die Erhebung fand im Februar 2017 statt. (kl)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Eine abbezahlte Immobilie entweder zur Vermietung oder zur Eigennutzung ist ein wichtiger Baustein zur Altersvorsorge. Dadurch spart man sich entweder Miete oder erzielt zusätzliche Einnahmen.

    Kommentar von S. Rodenberg — 20. April 2017 @ 18:54

  2. Zunächst einmal ist der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung eine Investition in einen Sachwert. Das schätzt gerade der am höchsten, der in Krisenzeiten um sein angelegtes Geld fürchtet. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es sich dabei um eine inflationssichere Investition handelt – und eine steuerlich interessante dazu. Schließlich sind Gewinne aus Wertsteigerungen einer Immobilie nach zehn Jahren steuerfrei.

    Kommentar von Heinz Kreutz — 20. April 2017 @ 13:23

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

80.000 Menschen erhalten durch Reform zusätzlich Pflegeleistungen

Durch die seit Jahresbeginn wirkende Pflegereform haben bisher rund 80.000 Menschen Pflegeleistungen bekommen, die sonst leer ausgegangen wären. Insgesamt dürften dies im Gesamtjahr 2017 rund 200.000 Menschen sein, teilte der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...