Anzeige
7. Juni 2017, 07:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Zukunft des Einzelhandels

Wie wird Handel zukünftig aussehen und wie können Innenstädte, die mit hohen Leerstandsquoten kämpfen, wieder belebt werden? An Antworten hat ein Beirat mit Vertretern von Handel, Gewerkschaft, Wissenschaft und Bund die letzten zwei Jahre gearbeitet.

Shopping Shutt 13770613 in Die Zukunft des Einzelhandels

Innenstädte sollen auch in Zukunft nicht “veröden”, trotz des Konkurrenten Online-Handel. An Lösungsvorschlägen arbeitet der Beirat eines Dialogforums.

Leerstand schnell bekämpfen, Kleinkaufhäuser auf dem Land aufbauen, regionale Internet-Plattformen einrichten. Das sind einige der Handlungsempfehlungen, die der Beirat eines Dialogforums für neue Perspektiven des Einzelhandels am Dienstag vorgelegt hat. Daran beteiligt waren in den vergangenen zwei Jahren Vertreter von Handel, Gewerkschaften, Wissenschaft, Bund, Länder und Kommunen.

Verkürzte Fußgängerzonen für lebendige Stadt

Für eine lebendige Stadt wird darin zum Beispiel vorgeschlagen, bei hohem Leerstand “durch ein aktives Verkürzen von Fußgängerzonen” einen verdichteten, attraktiven Einzelhandel zu ermöglichen.

Diese Idee hatte zuvor bereits der Handelsverband Deutschland (HDE) ins Gespräch gebracht. Der HDE schätzt, dass in den kommenden drei Jahren in Deutschland rund 50.000 Standorte des stationären Handels verschwinden werden.

“Wir wollen Arbeitsplätze und Lebensqualität in unseren Städten genauso wie auf dem Land erhalten”, sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) in Berlin. Die von der Dialogplattform erarbeiteten Handlungsempfehlungen sollten dazu beitragen, eine Verödung der Innenstädte und eine Unterversorgung im ländlichen Raum zu vermeiden.(dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

GKV-Check: Nürnberger modifiziert BU

Bereits zu Jahresbeginn hat die Nürnberger Lebensversicherung das Bedingungswerk ihrer BU-Versicherung optimiert. Jetzt hat die Gesellschaft ein neues BU-Tarifpaket vorgestellt. Und bietet als erster Versicherer bei den BU-Gesundheitsfragen einen so genannten GKV-Check an.

mehr ...

Immobilien

Buwog-Minderheitsaktionäre erhalten Barabfindung von Vonovia

Die Minderheitsaktionäre der vom deutschen Vonovia-Konzern übernommenen Immobiliengesellschaft Buwog sollen für die Übertragung ihrer Aktien auf Vonovia eine Barabfindung von 29,05 Euro je Aktie bekommen. Das teilte das österreichische Unternehmen am Sonntag mit.

mehr ...

Investmentfonds

“Lira-Krise nicht überdramatisieren”

Die Krise in der Türkei sollte uns nicht zu stark beunruhigen, denn sie sei keine große Gefahr für den Euroraum. Diese Meinung vertrat Joachim Wuermeling, Vorstandsmitglied der Bundesbank in einem Interview gegenüber Bloomberg. Auch sei die Türkei in der Lage, eine Eskalation der Krise zu stoppen.

mehr ...

Berater

Deutsche Pfandbriefbank bleibt vorsichtig – Aktie unter Druck

Die Deutsche Pfandbriefbank (PBB) tritt nach einem starken ersten Halbjahr auf die Euphoriebremse. Konzernchef Andreas Arndt rechnet mit einem steigenden Wettbewerbsdruck, der auf die Profitabilität im Neugeschäft drückt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Reger Schiffsfonds-Handel

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet einen für die Jahreszeit lebhaften Handelsmonat Juli. Bei Schiffsfonds kam es zu besonders vielen Vermittlungen und einem hohen Nominalumsatz.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...