12. April 2017, 08:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DTB: Baufinanzierungen bleiben solide

Im März ist die Nachfrage nach Annuitätendarlehen wieder gestiegen. Die Standardrate für ein Baudarlehen ist jedoch das erste Mal seit November gesunken. Das sind Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

FSonntag RoundtableCash 009 MG 2893-Kopie in DTB: Baufinanzierungen bleiben solide

Michael Neumann ist Vorstand der Dr. Klein & Co. AG.

Die leichten Schwankungen bei den Bauzinsen haben Kreditnehmern im März günstigere Konditionen beschert: Die Zinsen sind leicht gesunken und die Standardrate für ein Baudarlehen von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung, 80 Prozent Beleihungsauslauf und zehnjähriger Sollzinsbindung sinkt im März leicht auf 449 Euro.

Zuvor ist diese Rate seit November 2016 kontinuierlich gestiegen. Die Darlehenshöhe beträgt durchschnittlich 195.000 Euro und damit 4.000 Euro mehr als im Vormonat oder 27.000 Euro mehr als im März 2016. Auch die durchschnittliche Sollzinsbindung ist leicht erhöht – plus zwei Monate auf dreizehneinhalb Jahre – und bewegt sich damit auf einem ähnlichen Niveau wie im Februar.

Forward-Darlehen sinken, Annuitätendarlehen steigen

Nach dem Run auf Forward-Darlehen im Januar und Februar geht die Nachfrage im März um gut drei Prozentpunkte zurück. Mit 16,19 Prozent liegt ihr Anteil aber nach wie vor auf einem relativ hohen Niveau. Zum Vergleich: Diese Art der Anschlussfinanzierung lag in den letzten fünf Monaten des vergangenen Jahres unter dem jetzigen Wert.

Demgegenüber steigt die Nachfrage nach herkömmlichen Annuitätendarlehen ohne längere Vorlaufzeit bis zur Bereitstellung von 69,58 Prozent im Februar auf 72,90 Prozent im März. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies eine Steigerung um rund vier Prozent.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

201703 DTB CMYK 300 in DTB: Baufinanzierungen bleiben solide

Finanzierungen bleiben solide

Zwar steigt der Beleihungsauslauf im März leicht von 76,71 auf 77,22 Prozent – dennoch spiegelt dieser Wert einen hohen Eigenkapitaleinsatz wider. Zu dem Eindruck, dass die Immobilienfinanzierungen im Durchschnitt sehr solide sind, trägt auch der anfängliche Tilgungssatz von drei Prozent bei.

Damit wählen Kreditnehmer seit September 2015 einen Tilgungssatz von rund drei Prozent, um die Darlehen zügig zurückzubezahlen. Im dritten Quartal 2016 betrug die durchschnittliche Tilgung sogar mehr als 3,1 Prozent.

Michael Neumann ist Vorstand der Dr. Klein & Co. AG.

Foto: Florian Sonntag

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Renten steigen um mehr als drei Prozent

Die Bezüge der rund 20 Millionen Rentner in Deutschland steigen zum 1. Juli spürbar. In Westdeutschland steigen die Renten um 3,18 Prozent, im Osten sogar um 3,91 Prozent. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Quadratmeterpreise steigen bis 2020 vierstellig

Beim Preiswachstum auf dem Immobilienmarkt ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Gerade in den größten deutschen Städten werden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen weiterhin stark steigen, prognostiziert auch das Online-Portal Immowelt.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Fondsfinanz: 5.200 Messebesucher und ein neuer Partner

Der Maklerpool Fondsfinanz konnte auf seiner diesjährigen Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM) im MOC München 5.200 Fachbesucher begrüßen. Besonders gefragt waren nach Angaben des Unternehmens die IDD-konformen Fachvorträge.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...