Anzeige
12. September 2017, 08:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hypoport kooperiert mit VDP Research

Die Hypoport AG und VDP Research werden kooperieren. Kunden eines Unternehmens wird dann ein Teil der Angebote beider Unternehmen zur Verfügung stehen. Zudem werden Software-Angebote um Anwendungen des Kooperationspartners erweitert. Das Ziel ist ein transparenter Immobilienmarkt.

Handshake-750-shutt 144115801 in Hypoport kooperiert mit  VDP Research

Hypoport wird mit VDP Research kooperieren. Ziel ist mehr Transparenz auf dem Immobilienmarkt.

Die Tochterunternehmen der Hypoport AG wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten mit VDP Research, die Immobilienmarktforschungsgesellschaft des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken (VDP) und des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Die Kooperation solle für mehr Transparenz im Markt und Verlässlichkeit bei Immobilienbewertungen sorgen. Das teilte die Hypoport AG mit.

Hypoport ist die Muttergesellschaft mehrere Unternehmen, darunter die Europace AG, Finmas und Genopace. Europace ist ein Marktplatz für die Vermittlung von Immobilienkrediten. Finmas ist ein Joint Venture mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband und unterstützt die Sparkassen bei der Digitalisierung der Immobilienfinanzierung. Genopace ist ein Joint Venture mit den Zentralinstituten des genossenschaftlichen Sektors und unterstützt Volks- und Raiffeisenbanken.

Zentrale Bewertungsinstanz für deutschen Baufinanzierungsmarkt

Die Datenbank von VDP Research umfasst nach Angaben von Hypoport bisher mehr als drei Millionen Immobilientransaktionen von 600 Kreditinstituten. Damit generiere Forschungsgesellschaft Vergleichspreise und -mieten für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen sowie Sachwertfaktoren ebenso wie Mieten und Liegenschaftszinssätze für Mehrfamilienhäuser und Gewerbeimmobilien.

“Der deutsche Baufinanzierungsmarkt braucht eine zentrale digitale Bewertungsinstanz, so wie sie in anderen europäischen Märkten bereits existiert”, sagt Ronald Slabke, Vorstandsvorsitzender der Hypoport AG. Diese Rolle solle VDP Research übernehmen.

Angebote werden gegenseitig in Produkte integriert

Für Finanzierungsberater werde die computerunterstützte Wertindikation der VDP Research in die Finanzierungs-Marktplätze Europace, Finmas und Genopace integriert, für die Sachverständigen der Banken erfolge die medienbruchfreie Integration der computerunterstützten Wertermittlung (CIB+) von VDP Research in die Plattformen.

Parallel werde für Nutzer der VDP Research-Anwendungen zur Beleihungswertermittlung (CIB+) das Angebot des Bewertungsdienstleisters Hypservice integriert. Künftig bilde die VDP Pfandbriefakademie alle Sachverständigen von Hypservice aus und übernehme auch die Weiterbildung. (kl)

Foto: Shutterstock

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa hält Überschussbeteiligung konstant bei 2,9 Prozent

Die Axa Lebensversicherung AG und ihre Tochter, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung, haben als erste Lebensversicherer die Überschussbeteiligung für das Jahr 2019 veröffentlicht. Laut Unternehmensangaben bleibt die laufende Verzinsung bei 2,9 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich

Im vergangenen Jahr haben sich die Wohneigentumspreise in Deutschland überaus heterogen und weitestgehend verhaltener als im Vorjahr entwickelt. Das vermeldet aktuell der Immobilienverband IVD.

mehr ...

Investmentfonds

Raum für eine staatliche Kryptowährung?

Schweden plant, im nächsten und übernächsten Jahr die e-krona einzuführen. Darüber, ob man eine von der Zentralbank initiierte Kryptowährung braucht, sprachen Kerstin af Jochnick von der schwedischen Zentralbank und Professor Sandner von der Frankfurt School of Finance. Die ersten Eindrücke vom Faros Institutional Investors Forum.

mehr ...

Berater

JDC verkündet Kooperationsabsicht und will weiter wachsen

Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH, Tochter der JDC Group AG, und die Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH, ein Unternehmen der Bayerischen Motoren Werke AG (BMW) unterzeichnen Absichtserklärung zur Kooperation. Das wurde während eines Pressegesprächs in Frankfurt bekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...