Immobilienfinanzierung: Was 2018 wichtig wird

Von Familienbaugeld über Freibeträge für die Grunderwerbsteuer bis zur Besteuerung von Immobilienspekulationen haben die Parteien laut Dr. Klein verschiedene Ansätze, den Weg zum Wohneigentum zu ebnen.

„Die spannende Frage ist, in welcher Konstellation eine Regierung ein Programm verabschiedet, das für die Immobilienwirtschaft, aber auch für die potenziellen Immobilienkäufer wirklich von Vorteil ist“, sagt Neumann.

Bezüglich einer Großen Koalition gäbe es jedoch wenig Grund für Optimismus, da diese es in den vergangenen vier Jahren nicht geschafft habe, die Angebotsseite signifikant zu stärken.

Früh um Anschlussfinanzierung kümmern

 Generell sei es nie zu früh, sich mit dem Thema Anschlussfinanzierung zu beschäftigen: Wer die Zinsen im Blick habe, sichere sich hier den günstigsten Zeitpunkt.

Ende das Darlehen in den nächsten Monaten, lasse sich die Anschlussfinanzierung in der Regel problemlos mit dem heutigen Zinssatz abschließen.

Grundsätzlich sollte Dr. Klein zufolge immer ein Vergleich der Konditionen des bisherigen Darlehensgebers mit dem aktuell attraktivsten Anbieter am Markt stattfinden, um von einer Umschuldung profitieren zu können. Dies gelte dank Sonderkündigungsrecht auch für Kredite deren Auszahlung schon über zehn Jahre zurück liege.

Forward-Darlehen sichert Zinsniveau langfristig

„Gerade wenn man davon ausgeht, dass die Zinsen in den nächsten Jahren deutlich steigen werden, ist ein Forward-Darlehen die große Chance, sich das heute sehr günstige Zinsniveau schon lange Zeit im Voraus abzusichern“, so Michael Neumann.

Ein derartiges Darlehen sei schon bis zu 60 Monate im Voraus zu planen und mache es nötig den Zinsmarkt täglich im Auge zu behalten, um kurzfristig auf Zinssprünge reagieren zu können. So könne das Jahr 2018 laut Dr. Klein ein gutes Jahr für Anschlussfinanzierungen werden. (bm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Immobilienkauf: Genaue Kalkulation entscheidet

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.