Anzeige
Anzeige
15. Dezember 2017, 12:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ING-Diba: Vertrieb Immobilienfinanzierung unter neuer Leitung

Zum 1. Januar 2018 wird Bianca de Bruijn-van der Gaag die Leitung des Vertriebs Immobilienfinanzierung bei der ING-Diba übernehmen. Bereits seit September 2016 war sie als stellvertretende Leiterin des Bereichs tätig.

ING-DiBA: Vertrieb Immobilienfinanzierung unter neuer Leitung

Bianca de Bruijn van der Gaag ist in Deutschland seit November 2012 für die ING aktiv.

In ihrer neuen Position wird Frau de Bruijn-van der Gaag an Katharina Herrmann, Mitglied des Vorstands der ING-Diba berichten.

Nach insgesamt 27 Jahren bei der ING-Diba wird Wolf-Dieter Roßbach, bislang Leiter des Bereichs Vertrieb Immobilienfinanzierung, in den Ruhestand gehen.

Digitalisierung soll umgesetzt werden

Von November 2012 bis Ende 2013 verantwortete de Bruijn-van der Gaag das operative Kreditgeschäft im Wholesale Banking (Unternehmenskundengeschäft).

Der ING-Diba zufolge hat sie in ihrer Rolle als Head of Client Services maßgeblich zum Erfolg der Bank in diesem Bereich beigetragen.

Sie werde als Leiterin des Vertriebs Immobilienfinanzierung das weitere Wachstum des Bereichs vorantreiben sowie die Digitalisierungsoffensive der ING-Diba noch stärker auf den Bereich Immobilien ausweiten. (bm)

Foto: ING-Diba

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Stresstest: Zinsen sind Achillesferse der Versicherer

Europas Versicherer sind aus Sicht der Aufsichtsbehörde insgesamt gut für mögliche Krisen gerüstet. Ein möglicher Zinsschock nach oben oder unten würde die Kapitaldecke der Unternehmen aber empfindlich treffen.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist fehlender Wohnraum das aktuell größte Infrastrukturproblem der Bundesrepublik. Nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) bewertet die Verfügbarkeit neuen Wohnraums als ziemlich oder sehr gut.

mehr ...

Investmentfonds

Ifo: Skepsis über Euroreformen überwiegt

Die Mehrheit der deutschen Ökonomen sieht die Reformen der europäischen Währungsunion negativ. Nur eine Minderheit glaubt, dass die Eurozone dadurch krisenfester ist. Dies sind zwei der Ergebnisse des Ifo Ökonomen-Panels in Zusammenarbeit mit der “FAZ”.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest

Die Deutsche Bank hält trotz der jüngsten Durchsuchungen und des daraus folgenden Imageschadens an ihren Plänen für 2018 fest. Im ohnehin schwächelnden Markt seien die Ermittlungen jedoch nicht hilfreich gewesen.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...