Immobilien-Nebenstandorte: Welche B- und C-Lagen lohnen (nicht)?

In Norddeutschland bieten Immobilien in der Hansestadt Lübeck noch Chancen als Geldanlage.
In Norddeutschland bieten Immobilien in der Hansestadt Lübeck noch Chancen als Geldanlage.

Generell empfehlen sich Städte, die die Grundvoraussetzungen für einen stabilen Immobilienmarkt und solvente Mieter erfüllen: geringe Leerstände, eine gute Infrastruktur, arbeitsplatzschaffende Industrie, dazu eine Universität oder Hochschule sowie ein gut entwickelter tertiärer Sektor.

In Norddeutschland bieten zum Beispiel Immobilien in Lübeck, Kiel oder Lüneburg noch Chancen als Geldanlage. Im Westen lohnt ein Blick auf die westfälischen Kleinstädte, während im Osten besonders Jena und Erfurt vielversprechend sind.

Vorsicht vor Dresden und Leipzig

Erst-Anleger liebäugeln zwar oft mit Dresden und Leipzig, die beiden Standorte sind aber gute Beispiele dafür, dass vielen auswärtigen Käufern die Erfahrung und das Know-how fehlen, Preise richtig einzuschätzen.

Seite drei: Tipps für Immobilienanfänger

1 2 3Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.